New Zealand 6


Advertisement
New Zealand's flag
Oceania » New Zealand » North Island » Coromandel » Paeroa
August 30th 2008
Published: September 1st 2008
Edit Blog Post

Heya zusammen!

Wahrscheinlich schneller als gedacht bzw. gewohnt schon die naechste Rueckmeldung von NZ.
Aber vielleicht auch mal die beste Gelegenheit eine kuerzere Mail loszuwerden, zwei Wochenenden sind manchmal etwas viel das gebe ich ya zu, aber auf der anderen Seite muss ich eben auch sehen was ich wann wo unterbringe.
Aber keine Sorge diese Massen an Text wird es nicht das ganze Jahr ueber geben, da ich bestimmt nicht ewig den Luxus des tagelichen Internetzuganges haben werde, den ich dann auch noch nutzen kann so lange ich Ihn brauche ohne irgendwelche Kosten zu haben.
Irgendwann vielleicht sogar schon ganz demnaechst werde ich naemlich auf Tour gehen und das bedeutet dann eben seltener online sein bzw. seltner die Moeglichkeit ausgiebiger zu Schreiben.
Aber wie gesgat es steht noch nicht so ganz fest wann, muss mir da erst noch 2, 3 Gedanken zu machen :O) ist ein wneig Situationsabhanegig halt.

So und nun genug mit Unsichherheiten gelangweilt.
Zeit vom letzten Wochenende zu berichten.
Es ist kaum zu glauben, aber ich habe es zu Waihi beach geschafft, wenn auch nur kurz und ohne die Moeglichkeit selber zu entscheiden wann ich wann wohin aufbreche, aber immerhin habe ich es schonmal dahin geschafft, aber bevor ich dazu komme erstmal zum Samstag.

Ein in Neuseeland weitverbreiteter 'Sport' ist das sogenannte Paintball....was aber eigentlich nichts anderes ist als Counterstrike nur eben nicht auf dem Computer, sprich man ballert mit Farbpatronen aufeinander los.
Nun den Sinn dieser Freizeitbeschaeftigung mag man ya gerne in Frage stellen, da wir ya schon genug Gewalt auf dieser Welt haben und einige Menschen gewiss Ihre Probleme damit haben so etwas zu gut zu finden oder ueberhaupt zu akzeptieren, aber darum geht es hier auch gar nicht...

Es ist hier eine etaplierte und gern praktizierte Freizeitbeschaeftigung und ich hatte Gelgenheit einmal daran teilzuhaben und das habe ich dann auch voellig unvoreingenommen getan :O)

Und gleich vorweg, ya ich hatte sogar Spass, auch wenn ich nun nicht yedes Wochenende des Sommers nun zum Paintball aufbrechen werde, mit machen werde ich bestimmt nochmal keine Frage - den spassig ist auf yeden Fall, wenngleich auch nix fuer ganz zartbeseitete, denn blaue Flecken gibt es ordentlich wenn man nicht aufpasst :O)

Am Samstag morgen um 10 Uhr hat sich die Belegschaft von Dennissystems hier im Warehouse getroffen und wir haben den Kram fuers Paintball zusammengepackt, immer mit bangen Blick nach draussen, den Regen haette dieses Event noch zunichte machen koennen, da es nicht wirklich Spass macht bis zu den Knieen im Schlamm zu versinken und nicht vom Fleck zu kommen.
Macht auch keinen Sinn, denn die Leute hier spielen Speedball sprich man hat zwei Mannschaften und zwei Basen und nach dem Anpfiff wird losgerannt und versucht moeglichst schnell alle Gegner mit Farbe zu markieren, um die Runde fuer sich zu entscheiden.
Interessanter wird das ganze durch Gegenstaende im Spielfeld gestaltet, hinter denen man sich verstecken, herumschleichen oder verbarrikadieren kann.

Raus aus der Runde ist man sobald die Waffe bzw. man selber getroffen wurde...dazu zaehlen direkte Treffer und keine Spritzer von einschlaegen neben einem.
Ist man getroffen sollte man sofort HIT schreien und die Haende heben und der Angreifer sollte sofort das Feuer einstellen (was nicht immer gelingt :O)). Dann begibt man sich langsam an der Seite des Spielfelds zur Sammelstation und wartet bis alle bis auf einen raus sind.

Der bzw. die Mannschaft des uebrig gebliebenen hat gewonnen...

Die Regeln variieren, aber dieses sind die von Dennissystems und Freunden und eigentlich sind die ganz OK.

Tunlichst vermeiden sollte man allerdings aus naechster Naehe getroffen zu werden, denn das ziept ganz gewaltig ist doch ordnetlich Druck hinter den Farbkugeln....:O)

Nun ya, den Kram zusammengepackt und in 2 Autos verfrachtet haben wir uns dann auf den Weg zur Farm gemacht, die einem Freund von Dennis gehoert und der in einem Teil seines Gartens seit Jahrzehnten Autos sammelt (zumindest hauptsaechlich) und diese da vor sich hingammeln laesst.

Allerdings eignet sich somit dieser Platz perfekt zum ungestoerten Paintball Spiel....

Die Uniformen angelegt ging es dann dran noch ein paar Cover Plaetze zu bauen da zwischen den Autos doch ein paar Plaetze zuviel Luft hatten und der Spass sonst zu schnell rum waere...

Aber kein problem bei der Menge an Autoreifen, die man dort finden konnte...die haben wir zusammengerafft und zu Mauern aufgestapelt....
Bei dieser Gelgenheit habe ich dann auch eine der 2 giftigen Viecher kennengelernt, die man hie rin NZ ueberhaupt finden kann (ansonsten ist das her wie bei uns gibt nix gefaehrliches oder giftiges)
Und das sind 2 Spinnen, die man eiegntlich eher seltener findet und unter den Reifen haben wir gleich 2 Exemplare der White tailed Spinne gefunden, ein Geschnek aus Australien, den frueher gabs auch die hie rin NZ selber nicht.

Nun riesig sind die Viecher zwar nicht unbedingt, fies sehen sie trotzdem aus und gemein sind sie dazu auch noch, aber Ben der kleine Farmerssohn (duerfte so um die 12 sein) hat sie entdeckt und mir auch gleich gezeigt wie man damit umgeht... man nimmt einen grossen Stein sagt boeses Insekt und haut mit aller Wucht zu...fertig!

Somti hebt man also Gegenstaende die einfach in der Pamper liegen erstmal vorsichtig auf (also habe ich das mein leben lang im Keller immer schonr ichtig gemacht :O)) und wenn man nichts verdaechtiges entdeckt darf man es zu der Stelle bringen wo es hin soll.

Tya so haben wir es dann auch gemacht und sonst gabs also keine groesseren Hindernisse bei der Vorbereitung.

Und nachdme dann alle mit Masken, Waffen und wer will auch Helmen und Handschuhen ausgeruestet sind gehts auch schon los.
4 Stunden mit Bier und Pie Pausen zwischendurch yagt man sich gegenseitig durch Spielfeld und versucht moeglichst keine Farbe abzukriegen.

Und dafuer das es mein erstes Mal war, hab ich mich eigentlich ganz gut geschlagen (PC Training hat sich also doch gelohnt) und sogar eine recht gute Treffer Quote.

Den schlimmsten Treffer habe ich mir sogar selber zugefuegt und es ist wahrscheinlich ein Klassiker....
Vor dem Start ist die Waffe gesichert und erst bei Anpfiff entsichert man eigentlich und los gehts dann.
Bei einem der Spiele war meine dann doch etwas zu frueh ungesichert und da das schonmal passieren kann testet man bzw. mit leichtem Druck auf den Abzug, ob da ein Widerstand ist oder nicht....da ich aber in manchen Augenblicken zur Grobmotorigkeit neige, kamen zwei nein sogar drei unguenstige Zustaende zusammen...eine ungesicherte Waffe, ein etwas zu stark zuckender Zeigefinger und eine gesenkte Waffe die genau mit dem Lauf 20 cm ueber meinem recht Fuss schwebt....BANG!
Und heidennei es ist so ein schoenes Gefuehl wenn der Schmerz nachlaesst :O) Man rollt nun nicht auf dem Boden herum und schreit wie am Spiess, aber es muss auch nicht sein...

Im ersten Moment musste ich da an einen Verwandten von mir denken, dem ich bei seinem Hausbau geholfen habe und wie das so ist, wenn Laien ein Haus bauen passieren auch schon mal Unfaelle und wenn es beim blossen nageln ist.

In diesem Fall hatte besagter Verwandter einen mittelgrossen Nagel zwischen Daumen und Zeigefinger. den er damit auf dem Balken fixiert hielt, um sogleich mit dem grossen Zimmermannshammer das Ding im Holz zu versenken...

Ich war damals im zarten Alter von 14 Jahren und habe mich dieser Zeit oft gefragt, wie man soweit ausholen kann und dann mit vollem Karacho auch noch sein Ziel trifft....?!

Und diese Frage ist durchaus berechtig und heute bin ich mir sicher, dass es zu 95 % reine Uebung ist und die restlichen 5% sind Glueck.

Und somit hoerte sich das akustisch in unserem Falle dann so an: Bang! Bang! Bang!......Pfumm!!! (5 Sekunden Stille ) und dann ein leise ansteigendes aaaaAAAAArrrrrrh, welches man aber nicht zu lange hoert , weil selbige Person sich den Finger halten ums Haus rennt und Schall ya bekanntlich nicht um Ecken zu hoeren ist.

Selbige Person hat das gleiche dann auch nochmal mit dem Finger und der Autotuer geschafft und ist dann ebenfalls an der Baustelle seines Hauses 5 Minuten lang sametliche Treppen auf und abgerannt auch mit dem bekannten aaaAAAArrrrhhh.

Beide Ereignisse wurden dann nach etlichen Minuten mit dem Kommentar im breitesten Hunsruecker Platt geschlossen : Ach, das ist so schoen wenn der Schmerz nachlaesst!

Aber das nur so am Rande...so schlimm ist es mit dem Paintball nicht(finde ich persoenlich zumindest), aber man kann es definitiv etliche Tage sehen....

Nun ya einen Eindruck kann man auf den Bildern im Blog vielleicht bekommen....es ist hoelleanstrengend und so gesehen ein grosser Sport und evtl. ein kleiner Hinweis an yede Frau, die findet Ihr Freund oder Mann koennet etwas mehr auf die Figur achten, weil der Ansatz langsam nicht bloss Ansatz bleibt....und Sport ein boeses Wort in seinem Ohr ist (ich selbst zaehle mich allerdings nicht dazu).

Schickt Ihn zum Paintball und beide haben was davon :O)

Nun ya nicht zu ernst nehmen....

Ich selber hatte allerdigns laengere Zeit nur Augen fuer den schoenen Hund und weil der so toll war ist der auch gleich zu Anfang zu sehen...(ich hoffe ich kriege auch bald mal einen Hund - einen ganz schlauen und vor allem einen grossen nicht so einen kleinen klaeffenden Terrier mit Schleifchen zwischen den Ohren und wo man sich staendig fragt wie wohl das Winterreifenprofil des eigenen Wagens auf seinem Ruecken ausschauen wuerde - Alle Menschen mit kleinem Hund oder sogar Terrier moegen mir gnaedigst verzeihen - mit SIcherheit gibt es auch ganz liebe und brave und suesse kleine Hunde, ich allerdings habe im praegenden Alter negative Erfahrungen gemacht und somit halte ich als gebranntes Kind ganz subjektiv zu den grossen Hunden.Also nich aufregen ist doch nicht persoenlich zu nehmen, gell?!^^)

Trotzdem toller Hund da, der mich des oeftern vom Spiel abgelenkt hat und der mcih dran erinnert hat, dass ich nicht bloss mein Haus, mein Auto und meinen Garten brauche, sondern vor allem einen schoenen grossen Hund!

So und das wars vom Samstag, den nach etlichen Stunden rumrennen ist man dann einfach nur noch fertig und nachdem man dann alle ausruestung geputzt und eingeladen hat gehts eigentlich nru noch Heim und man laesst den Abend mit einem nette Film ausklingen (hrhr zumal ich mittlerweile alleine losziehen darf die Filem leihen...perfekt besser koennte es nicht sein...Garden State verbreite ich hier mit Vorliebe, Hot Fuzz und und und ....
Also wer Garden State nicht kennt--->sofort los kaufen, leihen und anschauen...da kann man noch was lernen uebers Leben.


Tya und der Sonntag ist ganz schnell zusammengefasst....man steht irgendwann auf (komischweise bin ich immer schon zwischen 7 und 9 wach) wartet bis Dennis auch mal wach ist und dann gehts auf Tour mit dem Jeep durch die Lande. Mit von der Partie diesen Sonntag: Regan ein Studimitarbeiter von Dennis.

Und somit sind wir ueber Karangahake (da ist der bzw die Wasserfaelle gewesen) nach Waihi Beach gefahren(yeaah endlich wenn auch zu kurz!) und von da nochmal nach Tauranga und dann nach Hause....in Tauranga war auch Meer und da hab ich es dann auch nochmal von ganz nah gesehen..

Insofern also einfach durch die Gegend fahren, Natur anschauen und irgendwann wieder daheim landen und mit einem anderen Film das WE beschliessen.

Klingt fats schon ein bisschen langweilig was wir hier so machen was:O)

Nun ya, 2 Monate sind nun um 10 stehen noch bevor und ich habe auch noch so einiges vor hier...insofern schauen wir mal wie es weitergeht.

Werde auch zusehen, dass ich mal wieder was richtig richtig aufregendes hier treibe....den wie es aussieht ist der beliebteste report von NZ bislang der ueber mein Abenteuer im Blizzard.

Nun ya, ich steurze mich nun aber nicht extra von Klippen um solche Berichte zu liefen...aber komtm bestimtm wieder was und manchmal liegts auch einfach an meiner Zeit oder Tagesfassung, dass die Berichte vielleicht nicht so ganz spannend und schoen sind wie ein anderer...

Wie auch immer habt ein gute Zeit, lasst es Euch gut gehen bzw. werdet schnell gesund, wenn Ihr nicht ganz in der Reihe seid... und ich will Euch gerne wiedersehen...bei aller schoenen Natur...aber ein Vertrautes Gesicht waere ein Kracher... hrhr Jahresurlaub rausruecken heisst des :O)


Liebste Gruesse wohin auch immer

Chris


Additional photos below
Photos: 50, Displayed: 30


Advertisement



Tot: 1.333s; Tpl: 0.058s; cc: 10; qc: 51; dbt: 0.0311s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.4mb