On the road again.


Advertisement
Australia's flag
Oceania » Australia » Victoria » Bairnsdale
February 22nd 2018
Published: February 22nd 2018
Edit Blog Post

Am Samstag war es nun soweit: Sebastian holte in Sydney unseren Camper ab. In freudiger Erwartung stellten die Kinder und ich schon alles bereit, denn wir wollten Sonntagmorgen nach einem leckeren Frühstück im Café Richtung Süden fahren. Canberra verabschiedete sich von uns mit dem Multicultural Festival und einer letzten leckeren Pizza aus dem Steinofen mit den Nachbarn. Mal sehen, ob wir uns so einen noch in den Garten bauen.
Die erste Station unserer Reise sollte der Mount Kosciuszko werden. Und so ging es zügig nach Thredbo und bei schönstem Wetter konnten die Jungs noch im Fluss spielen. Am Feuer ließen wir unseren ersten Reisetag ausklingen und ein Possum freute sich über Piets Möhrenbrei. Schien ihm besser zu schmecken als dem kleinen Herren, es knabbert die Mülltüten durch und schlabberte vor sich her.
Leider sah es am nächsten Morgen nicht ganz so schön aus, aber der Reiseplan und der Wetterbericht der nächsten Tage ließ keine Alternative zu. Und so wanderten wir nach einer Seilbahnfahrt durch die Wolken bis zum Gipfel. Zwischendurch ließ sich auch die wunderschöne Aussicht erahnen, aber eigentlich war es einfach nur nass und kalt. Aber hey, wir waren auf dem höchsten Berg Australiens! Knapp 14 km Wanderung. Den Kakao danach hatten die Jungs sich mehr als verdient.
Unser Weg führte weiter Richtung Süden über die furchtbarste Straße, die wir bisher befahren haben. Durch Kurven und über Berge, immer der Schlucht entlang, schlängelten wir uns bis zum Snowy River Nationalpark, wo wir den ganzen Wald für uns hatten und uns ein schönes Feuerchen machten, denn nach der Hitze in den letzten Monaten, war es plötzlich ganz schön kalt in den Bergen. Gestern fuhren wir weiter bis Buchan. Unterwegs konnten wir noch die Aussicht an der Little River Gorge bestaunen. In Buchan selbst sahen wir uns eine tolle Tropfsteinhöhle an. Auf dem Campingplatz grasten die Kängurus um uns herum, sehr idyllisch und wenn sie wüssten, wie Klos funktionieren, noch schöner. Denn Piet konnten wir dort nicht umherkrabbeln lassen.
Heute früh ging es über weniger spannende Straßen an Australiens Südküste, bis nach Paynesville. Mit einer Autofähre fuhren wir nach Raymond Island, um endlich Koalas zu sehen (Zoo gilt ja nicht). Die Koaladichte auf der Insel ist so hoch, dass wir ohne großes Suchen 12 der putzigen Fellklumpen in den Bäumen sehen konnten. Einer fand uns nicht so nett und hat uns wie eine Mischung aus Hirsch und Schwein angebrüllt. Also fuhren wir ein wenig auf der Insel umher, machten Mittagspause am Strand und zurück auf dem Festland suchten wir uns einen Campingplatz.
Morgen soll es weiter bis nach Seaspray gehen, denn die Jungs wollen einen Sandstrand.


Additional photos below
Photos: 8, Displayed: 8


Advertisement



23rd February 2018
1080263

Abenteuer ohne Ende
Ihr Lieben! Während Ihr noch Abenteuer erlebt, wird es bei uns noch einmal richtig richtig kalt bevor dann hoffentlich bald der Frühling anfängt! Wir hatten letzte Woche tolle Faschingsferien in der Kleisthöhe inklusive Faschingsparty mit Emi, Poupi und Berry. Wir sind gespannt auf Eure Berichte in Person, denn der Mai ist ja nicht mehr weit ;-)
23rd February 2018

kokakolakoala
Hey Possum, Ho Possum, Heyho Phalangeriformes! ønsker dere alle en riktig god reise, snakkes snart! lille mü og blå strømper er utålmodig.

Tot: 0.095s; Tpl: 0.018s; cc: 11; qc: 51; dbt: 0.0176s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb