A Road Trip to Haven


Advertisement
Australia's flag
Oceania » Australia » Queensland » Airlie Beach
October 16th 2018
Published: October 18th 2018
Edit Blog Post

Um 8:00 Uhr sitzen alle mit geschmierten Broten in unserem hellblauen Hyundai i30 und es geht los. Vor uns liegen 650 KM Fahrt durch Australien. Wer schon einmal hier gewesen ist weiß: das ist etwas anderes, als die A7 von Hamburg in den Süden zu nehmen. Immer wieder gibt es Road Works bei denen schwer auszumachen ist, wer von den vielen im Einsatz befindlichen Menschen eigentlich auch etwas tut. Auch die Tatsache, dass man mit 100 km/h über Kreuzungen brettert, ist immer mal wieder befremdlich. Nach gut 2 Stunden Fahrt über Innisfail machen wir am Wasser Halt und frühstücken. Von den öffentlichen Essplätzen, die mit Kochfläche, fließend Wasser und Toiletten ausgestattet sind und eigentlich immer auch hygienisch sind, könnten auch wir uns noch eine Scheibe abschneiden.

Unsere leckeren Sandwichs haben wir im Nu verputzt und schon geht die Reise weiter. Ja, dieses Land hat Weite und wir wechseln von einer Fauna-Zone in die nächste.

Wir passieren Ingham und sind am frühen Nachmittag in Townsville. Wir würden gerne nach Magnetic Island übersetzten, finden aber erst die Autofähre nicht und müssen dann auch einsehen, dass wir noch einiges an Strecke vor uns haben und es schon recht spät ist.

Also geht es weiter über Ayr und Bowen den Bruce Highway herunter. Bei all den toten Kängurus am Straßenrand muss ich nicht nur an Road-Kill Fotografin Angela denken, sondern auch an unsere nächtliche Heimfahrt. Das ein oder andere Stoßgebet ist in meinen Gedanken dabei.

Nach gut 10 Stunden Fahrt in denen auch Netti und Emma mal das Steuer übernehmen sind wir endlich in Airlie Beach angekommen.

Es gefällt uns allen auf Anhieb. Einfach eine kleine, recht touristische Stadt am Meer, die die Vorfreude auf das steigert, was sie verspricht: einen Trip zum schönsten Strand Australiens.

Unsere Herberge ähnelt einem gut ausgestatteten Gartenhäuschen und die Etagenbetten uns alle an unsere Klassenfahren zu Schulzeiten. Niedlich.

Wir gehen in der Stadt noch ein wenig spazieren, kaufen bei Cole‘s Lebensmittel und essen nicht gerade überzeugende Pizza, ehe wir uns in unsere Bleibe zurückziehen und noch eine Runde Wizard spielen.

Anjas erster Duschversuch endet mit einem schrillen Schrei: gerade fängt das Wasser an zu laufen, da fliegt eine riesige Kakerlake aus dem Duschvorhang an die Brust. Die kam ein wenig überraschend und muss nun erst einmal eingefangen und vor die Tür gebracht werden...

Mit riesiger Vorfreude auf morgen und dem 10 Std. Ritt in den Knochen, schlafen wir alle so gut und fest, wie die Hitze es zulässt.


Additional photos below
Photos: 6, Displayed: 6


Advertisement



Tot: 2.293s; Tpl: 0.099s; cc: 14; qc: 28; dbt: 0.0449s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 2.1mb