Tag 57: Hinauf zum Bryce Canyon


Advertisement
United States' flag
North America » United States » Utah
June 30th 2014
Published: July 1st 2014
Edit Blog Post

Start: Escalante

Ziel: Bryce Canyon City

Tageskilometer: 88.6

Höchstgeschwindigkeit: 65.8

Gesamtkilometer: 4'959.4

Heute nicht so früh auf da wir um 08.00 h noch im Café frühstücken wollten. Die beiden Amis welche in die andere Richtung fahren verlassen den Camping dann auch nicht früher als wir. Dies sei ihre Zeit; wir ziehen normalerweise früher los da die Hitze doch teilweise unerträglich wird.

Auch heute wird es wieder bis 34 C Grad warm. Es geht immer leicht bergauf und der rauhe Strassenbelag bremst noch zusätzlich. Es ist wieder eine Fahrt durch den wilden Westen und man hat das Gefühl, dass hinter jedem Felsen Old Shatterhand oder Winnetou auftauchen müsste. Auch heute ist wieder trinken angesagt auch wenn das warme Wasser den Durst nicht zu löschen vermag. Essen dann später noch einen Burger da wir uns die nächsten zwei Tage nur noch kalt verpflegen werden. Nach dem Essen fängt dann in der brütenden Hitze der Anstieg zum Bryce Canyon an - und natürlich - ihr erahnt es, bläst uns schon ein deftiger Wind entgegen. Doch das kennen wir ja und so steigen wir Meter für Meter höher. Treffen dann noch auf eine Engländerin (Kersten) welche die Tour umgekehrt und alleine macht. Sie ist bisher noch keinem Radfahrer begegnet und hatte schon vier Platten... Sie ist froh, sich mal austauschen zu können und so lassen wir auch noch einige Tipps vom Stapel.

Endlich haben wir die Höhe erreicht (Bryce Canyon liegt etwas auch 2'700 m) und wir genehmigen uns dort noch einige Becher eiskalte Getränke bevor wir die lange Strasse in den Park in Angriff nehmen. Im Park wollen wir uns einen Campingplatz nehmen. Fahren dann durch den ganzen Platz (Schotterstrasse und steil hoch) doch wir finden nichts. Ein Ranger meint dann, dass es noch Platz habe und so fahren wir halt nochmals hoch... doch wieder nichts. Er bietet uns einen Platz bei den RV's an, jedoch nur für eine Nacht. Wir wollen jedoch zwei Nächte bleiben und so entschliessen wir uns zurück nach Brice Canyon City zu fahren um dort auf einen privaten, etwas teureren Camping zu fahren. Dieser hat dafür jedoch Duschen, einen Pool, Sprudelbad und last but not least Wifi. Nachdem das Zelt aufgestellt ist, geniesse ich den Pool und das heisse Sprudelbad - tut einfach gut nach einem harten Tag!



Lasse es mir natürlich nicht nehmen nach dem Zeltaufstellen in den kühlen Pool zu springen um nachher im heissen Sprudelbad noch etwas zu entspannen. Herrliches Gefühl!


Additional photos below
Photos: 4, Displayed: 4


Advertisement



Tot: 0.122s; Tpl: 0.051s; cc: 9; qc: 23; dbt: 0.0155s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb