Tag 47: Die 4'000 km Grenze ist überschritten


Advertisement
United States' flag
North America » United States » Colorado
June 20th 2014
Published: June 21st 2014
Edit Blog Post

Start: Gunnison

Ziel: Montrose

Tageskilometer: 103.0

Höchstgeschwindigkeit: 59.7

Gesamtkilometer: 4'028.2.

Heute erst um 06.30 h aufgestanden. Es ist ca. 1 Grad C draussen. Frühstücken etwas und dann versuche ich noch den Zeltplatz in Maysville anzurufen weil ich dort möglicherweise mein Handy verloren haben... So fahren wir erst um ca. 08.00 h los. Ist immer noch frisch und so fahren wir in den wärmeren Sachen. Von Gunnison aus fahren wir entlang des Blue Mesa Reservoir. Es ist eine faszinierende Landschaft und es ist wunderschön so lautlos entlang des Wassers dahinzugleiten, denn ausnahmsweise haben wir mal keinen Wind! Unterwegs treffen wir noch Steve, einen Amerikaner, auf seinem Mountainbike. Er fuhr einen Teil der Mountain Divide Route, doch nun hat er genug. Dies ist eine Route die durch das Nichts führt, auf Sand und Steinen. Dem Material und den Fahrern wird alles abverlangt. Die Trans-Am route hat er schon vor dreissig Jahren gemacht. In Sapinero machen wir einen Kaffeehalt und ich rufe nochmals wegen des Handys an - doch kein Erfolg. Treffen auch noch einen jungen Amerikaner der die Route umgekehrt machen un dessen Blog ich gesehen hatte. Er hatte jedoch Nierensteine und musste ins Spital. Nach Sapinero haben wir dann wieder mal einen Aufstieg auf ca. 2'800 m und der Gegenwind ist auch wieder da... Eine kurze Abfahrt und dann nochmals einen Aufstieg. Belohnt werden wir dann mit einer tollen Abfahrt bis nach Cimarron wo wir etwas trinken und uns aus dem "Rucksack" verpflegen. Inzwischen ist es auch wieder richtig heiss geworden. Erfrischt wagen wir uns dann an den 8 km langen Aufstieg zum Cerro Summit. Nun haben wir eine rasante, lange Abfahrt vor uns welche uns direkt bis an unser Ziel in Montrose führt. Dort biegen wir in einen KOA-Campcround welcher sogar einen Pool hat. Den lasse ich mich natürlich nicht entgehen. Herrlich, nach einer lange Fahrt das kühle Nass zu geniessen. Mal schauen, ob es heute Nacht auch wieder so kalt wird.


Additional photos below
Photos: 10, Displayed: 10


Advertisement



Tot: 0.113s; Tpl: 0.045s; cc: 11; qc: 24; dbt: 0.0149s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 3; ; mem: 1.3mb