Bildernachtrag


Advertisement
Israel's flag
Middle East » Israel » Jerusalem District » Jerusalem
December 14th 2015
Published: December 14th 2015
Edit Blog Post

Ihr Lieben, gestern Abend war irgendwie der Wurm drin. Immer wieder war der Text weg, dann waren die Empfänger doppelt, die Bilder teilweise verschwunden.

Ist eben doch eine Hexenmaschine.

Ich reiche jetzt noch ein paar Bilder nach und hoffe, dass es heute komplikationslos klappt.



Allen, die ich nicht mehr vor Weihnachten spreche, wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest.

Für das neue Jahr Gesundheit und das wir uns alle Wiedersehen,

Shalom, Brigitte


Additional photos below
Photos: 17, Displayed: 17


Advertisement

Die Dormitio AbbeyDie Dormitio Abbey
Die Dormitio Abbey

Für die, die die ersten Blogs nicht bekommen haben
In Ein Karem an der Straße, bzw, Weg ein HäuschenIn Ein Karem an der Straße, bzw, Weg ein Häuschen
In Ein Karem an der Straße, bzw, Weg ein Häuschen

Wenn die Sonne zu doll scheint, wird die Pläne vor das Fenster gerollt. So einfach sind Rollos. Davor die Terrasse mit Sitzplatz und Wäscheleine
Der Eingang. Eine Holzrampe tust doch.Der Eingang. Eine Holzrampe tust doch.
Der Eingang. Eine Holzrampe tust doch.

Alles einfach und zweckmäßig
Im "Ortskern" von Ein KaremIm "Ortskern" von Ein Karem
Im "Ortskern" von Ein Karem

Es ist touristisch und da darf doch ein Paulanerkeller nicht fehlen, Genauso wie das Weihenstephan Bier. Aber sehr teuer. In dem Ort habe ich mein teuerstes Eis gegessen. Ich bestellte 3 Kugeln, aber Kugeln gibt's nicht, dafür ein mit Eisumwickelter Teigschaber. 3 Kugeln waren soviel wie bei uns 10 Kugeln. Meine Mittagsration für umgerechnet 8€. War aber auch "Pappsatt"
So parkt man in JerusalemSo parkt man in Jerusalem
So parkt man in Jerusalem

Es ist wenig Platz und es gibt wohl kein Auto ohne Schrammen. Um in die Altstadt fahren zu dürfen, müssen freie Plätze sein, das wird mittels Schranke reguliert.
Der alte BahmhofDer alte Bahmhof
Der alte Bahmhof

Zwischenzeitlich ist das Gelände ganz mit Holzplanken ausgelegt. Und weil z.Zt. Chanukka ist, sind die Handkarren als "Stände" umfunktioniert worden.
Im Nobelviertel von JerusalemIm Nobelviertel von Jerusalem
Im Nobelviertel von Jerusalem

Unterhalb des King David Hotels Eine Springbrunnenanlage mit Metallpilz, an dem Grünpflanzen hochranken. Irgendwann ist es ein natürliches Dach
Sammeln an bzw. vor der Klagemauer.Sammeln an bzw. vor der Klagemauer.
Sammeln an bzw. vor der Klagemauer.

Die kleinen Mädchen sind so richtig schick gemacht und tragen schon ordentlich Schmuck.
Blick vom Löwentor der Altstadt auf den ÖlbergBlick vom Löwentor der Altstadt auf den Ölberg
Blick vom Löwentor der Altstadt auf den Ölberg

Man kommt steil bergab vom Löwentor, welches stark von der Polizei bewacht ist. Hier beginnt das jüdische Viertel.
Ein kleines Hotel gegenüber vom King DavidEin kleines Hotel gegenüber vom King David
Ein kleines Hotel gegenüber vom King David

Wunderschön weihnachtlich geschmückt
Blick vom Zionsberg (Dormitio) auf den ÖlbergBlick vom Zionsberg (Dormitio) auf den Ölberg
Blick vom Zionsberg (Dormitio) auf den Ölberg

Es geht bergauf, bergab, ähnlich wie in Bösingfeld
Eine recht leere Soukkstraße es ist ein kompliziertes WegesystemEine recht leere Soukkstraße es ist ein kompliziertes Wegesystem
Eine recht leere Soukkstraße es ist ein kompliziertes Wegesystem

Es ist ja quasi unter der Erde, stark verästelt und verwinkelt, man braucht lange, bis man sich da zurecht findet. Oben drüber "überden Dächern" wohnen viele Othodoxe. Man darf da auch drauf gehen. Das ein anderes Mal.


Tot: 0.057s; Tpl: 0.022s; cc: 5; qc: 44; dbt: 0.0182s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb