Auf dem Jakobsweg und Neues aus Frankreich


Advertisement
Spain's flag
Europe » Spain » Basque Country » Guipuzcoa » Irun
June 23rd 2013
Published: June 24th 2013
Edit Blog Post

Total Distance: 0 miles / 0 kmMouse: 0,0

Wanderung auf dem (Küsten-)jakobsweg


Auch wenn es jetzt schon wieder recht spät geworden ist und man sinnvollerweise eigentlich schon im Bett liegen sollte, will ich, da mein letzter Eintrag bereits schon so lange zurückliegt, die letzten Momente vorm Einschlafen heute mal noch nutzen um mal wieder einen neuen Eintrag zu erstellen. Gerade viel mein Blick hier auch aus dem Fenster, und ich habe festgestellt, als sich mal für kurze Zeit die Wolken etwas gelichtet haben, das mal wieder Vollmond ist. Das erklärt mir jetzt auch, weshalb ich gestern nicht so gut schlafen konnte, obwohl ich hier in der Regel sehr gut schlafe und vielleicht erklärt es auch weshalb ich heute noch die Energie aufbringen kann um meinen Eintrag zu schreiben; und ich glaube einfach nicht, dass das mit den Auswirkungen vom Vollmond aufs Schlafen nur ein Märchen ist.

Das Schlafen gehen ist eh auch gleich schon mal ein gutes Thema um von den letzten Wochen zu berichten. Denn hier in Frankreich habe ich ja eine sehr humane Uhrzeit für den Start der Arbeit, los gehts jeden Tag in der Regel erst um 10 Uhr, wenn ich es zum Frühstück schaffen will, heißt das dann so um 9h15 Aufstehen. Das Kuriose was mir jetzt bei meinem Urlaub, beim Wandern auf dem Jakobsweg, passiert war, ist das meine Tage wesentlich früher begonnen haben und ich mich wesentlich früher schlafen gelegt habe. In der Regel gings um 6h30 bis 7h hoch und so um 10 wieder in die Koje. In den Hostels wurde man aber auch oft ab 8 Uhr rausgeschmissen und so hatte man gar keine Wahl. Und irgendwie war man dann auch trotzdem fit über Tag, aber dafür gab es ja auch bereits eine ausreichende Sauerstoffzufuhr in den frühen Morgenstunden. Auch sonst hat mir das Wandern auf dem Jakobsweg sehr gut gefallen. Ich bin mit zwei Freunden unterwegs gewesen, einer Französin und einem Iren, welche ich vor 6 Jahren mal bei einem Camp in Frankreich kennengelernt habe und das Wiedersehen nach so langer Zeit war schon etwas Besonderes. Auf dem Jakobsweg haben wir dann auch noch einige sehr nette Leute getroffen, denn man ist ja immer wieder den selben Leuten begegnet, die mit einem gestartet sind und wir waren teilweise eine richtige Gruppe. Zum Schluss bin ich dann sogar ein paar Tage ohne meine Freunde und mit dem Rest der Gruppe weitergegangen, weil ich mir länger Urlaub genommen hatte. Da wir aber nicht den Haupt- sondern nur den Küstenweg gegangen sind war die Anzahl der Wanderer auch überschaubar. Insgesamt sind wir über 230 km gegangen von Irun bis nach Laredo, auf der Karte sind die Etappen ungefähr zu sehen, der allerletzte Tag war dann auch kein Wandertag mehr sondern ein Strandtag. Glücklicherweise hatte dabei sogar das Wetter mitgespielt, im Gegensatz zu den meisten Tagen zuvor hehe. An manchen Tagen war es echt unmöglich gewesen trocken nach Hause zu kommen, aber das war auch nicht weiter schlimm, denn wir sind alle gesund geblieben und hatten beim Wandern trotzdem unseren Spaß. Landschaftlich war es auch oft sehr schön gewesen, wobei bei manchen Küstenorten auch manchmal die teilweise brachiale Betonbauweise dann doch etwas die Idylle gestört hat. Aber insgesamt war es eine tolle Zeit und ich erinnere mich jetzt bereits gerne daran zurück!

Die Neuigkeiten aus Frankreich will ich dann jetzt diesmal hier etwas kürzer zusammenfassen. Hier war am WE im ganzen Land das Fête de la Musique und ich habe es mit Arbeitskollegen in der 600 Seelen Gemeinde Condat-Sur-Ganaveix gefeiert. Nach dem dritten Bier haben sie mir auch gesagt, dass ich besser geworden bin im Französischen, der Wahrheitsgehalt der Aussage sei mal dahin gestellt. Auf der Arbeit stehen diese Woche noch mehrere Aktivitäten an. Am Dienstag geht es den ganzen Tag auf den Bauernhof, weil da von anderen Organisationen Bewohnern kommen, wenn ich es richtig verstanden habe vor allem autistische Kinder. Am Mittwoch haben wir vor mit unseren Bewohnern Angeln zu gehen und am Donnerstag ist hier an einem See ein Aktionstag für Behinderte mit Spielen. Jetzt lade ich noch ein paar Bilder hoch und wünsche einen guten Start in die Woche!


Additional photos below
Photos: 18, Displayed: 18


Advertisement



Tot: 1.829s; Tpl: 0.063s; cc: 12; qc: 56; dbt: 0.0369s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb