Page 2 of vivoaventura Travel Blog Posts



Hola Amigos, ...nachdem ich mit meinen 8 chilenischen Amigos in La Paz angekommen sind (einer fuhr zum Flughafen) und wir uns mit Sandwichen gestaerkt haben, habe ich mich entschieden TIWANAKU zu ueberspringen und mit den (nun 7) chilenischen Amigos nach Copacabana am "Lago de Titicaca" zu reisen. Mit den Chilenen zu reisen war mir eine gute Sprachschule. Die Chilenen sprechen einen schwierigen spanischen Dialekt und meistens auch sehr schnell. Da ein paar von ihnen ausreichend Englisch sprachen, konnte wir mit unserem "Spanglisch" gegenseitig unsere Sprachkenntnisse aufbessern. Copacabana ist eine schoene tourisitisch gepraegte Stadt. Hier verbrachten wir eine Nacht in meinem mit 20 Bolivianos pro Nacht bisher billigsten Hostal. Am naechsten Morgen schnappten wir uns frueh die Fahere nach ISLA DEL SOL. Meine Sitznachbarin auf der Fahere war eine kommunikative und echt "nette" Cost... read more
The boattrip to Isla del Sol
The tree of Life
The labyrinths of Isla del Sol

South America » Bolivia » La Paz Department » Coroico July 29th 2012

Hola mi amigos, vor lauter Herumreisen, habe ich die letzten 10 Tage kaum Zeit gefunden um meine Reiseberichte auf dem aktuellsten Stand zu halten. Zunachest mal einiges zur Deathroad. Vorletzten Sonntag bin ich frueh aufgestanden und habe mich mental auf die "Todesstrasse" vorbereitet. Zunachest war mir nicht klar, ob die Tour nun tatsachelich stattfindet, da mich der Touroperator erst 45 Minuten zu spaet vom Hostal abgeholt hat. Mit einem lauten "Hola Amigos" begruesste ich beim Einsteigen in den Mikrobus die anderen 8 waghalsigen Radabenteurer. Die Amigos im Bus antworteten mit einem noch lauteren Hola Amigo! Die Chemie passte von Anfang an. Es waren 8 super Chilenen, welche gemeinsam durch Bolivien reisten. Zunachest fuhren wir ca. 1 h lang mit dem Bus bergaufwaerts bis wir schliesslich auf einer Hoehe von ca. 4900 m ankamen. An der Bergspitze ... read more
Before The Start
One more group picture
The beginning was asphalt

South America » Bolivia » La Paz Department » La Paz July 28th 2012

Hola mi amigos, nach der langen nachetlichen Busfahrt von Uyuni nach La Paz sind wir am Dienstag am fruehen Vormittag angekommen. Mit dem Taxi fuhren wir zu unseren angedachten Hostels. Nachdem das REPUBLICA doch zu teuer war, checkte ich im Bashn Crash ein. Seitdem bin ich in La Paz. Von den bolivianischen Grossstaedten gefaellt mir La Paz bisher am besten. Durch das huegelige Gelaende wurden die Strassen und Gebauede im Kellergassenformat aufgestellt. Verwinkelte Strasse, Gassen und Ecken geben der Stadt einen gewissen Charme, welche eine Flachstadt eben vermissen laesst. Steile Aufstiege von einem Stadtteil zum naechsten, mit mehreren 100m Hoehenunterschied sind Alltag. Ich moechte zu La Paz selbst aber nicht so viel schreiben. Neben Sightseeing und neuen fluechtigen Bekanntschaften im Hostel ging es ab und zu mal mit Amigos in eine Bar. Mein persoenlicher Highlight war ... read more
gobierno del asiento
Desfile en La Paz 1
Catetral

South America » Bolivia » Potosí Department » Uyuni July 21st 2012

Hola mis amigos, nachdem ich vor knapp einer Woche kurz vor Mitternacht in Uyuni angekommen bin, sprach mich ein hollaendisches Paar an, und fragte mich nach einem guten Hostel. Auf Empfehlung einer Freundin, empfahl ich ihnen das Hotel Avenida. Bei klirrender Kaelte machten wir uns auf die Suche nach diesem. Spaet nachts wurden wir von einem Sichheitsbeamten des "Night Office" empfangen. Ich bezog mein simples Zimmer ohne Heizung. Die Nacht war extrem kalt. Das Aufstehen in der Frueh passierte erst spaet nach dem Aufwachen. Die Luft ausserhalb der Schlafhoehle war noch zu kalt. Da mein Zimmer, wie all die anderen Zimmer auch, keine Heizung hatte, baute ich mir in meinem Bett eine Schlafhoehle. Eingewickelt in meinen Schlafsack, deckte ich mich mit den anderen 3 Decken des Hotels zu. Waherend des Schlafens musste man aufpassen, dass man ... read more
Have you ever huged a cactus?
Amigos de salto
Un Flamingo de cordillera de los andes

South America » Bolivia » Potosí Department » Potosi July 19th 2012

...nachdem ich mich im Hostel KOALA DEN in Potosi gegen 9 Uhr abends eingecheckt habe, begutachtete ich den 12-Personen- Dormroom. Zu meiner Entspannheit teilte ich nmir den Schlafsaal mit nur 2 Personen, darunter der kommunikationsfreudige Franzose Luca. Waehrend die beiden bereits in ihren Betten lagen streifte ich in dunkler Nacht durch die engen charmanten Gassen der Altstadt von Potosi um etwas essbares zu finden. Was hier sehr typisch ist, ist eine Semmel mit "Milanesa" (Schnitzel ohne Parnier), Zwiebel, Tomaten, Sauce und Pommes (in der Semmel). Sozusagen eine Art bolivianischer Kebap. Der Aufstieg auf 4000m Seehoehe machte sich energetisch bemerkbar. Die Bewegungen sind langsamer, der Atem kuerzer und gemuetliche Gedankengaenge aufgrund des permanenten Sauerstoffmangels. Dennoch hatte ich keine Anzeichen der "Hoehenkrankheit". Die veraenderten Druckbedingungen auf dieser Hoehe... read more
DSCN0461
DSCN0464
DSCN0466

South America » Bolivia » Chuquisaca Department » Sucre July 17th 2012

Hola mis amigos, vor etwa einer Woche bin ich in Sucre nach einer holprigen Nachtfahrt angekommen. Zu Fuss machte ich mich samt meinem gesamten Equipment auf die Suche nach einem passenden Hostel. Nach Umwegen zum Tourist Informationcenter entschied ich mich fuer das WASI MASI. Warum ich mich fuer das WASI MASI entschieden habe? Erstens auf die Empfehlung einer Reisegefahertin hin und zweitens, da sie mir Fruehstueck angeboten haben, bevor ich eingecheckt habe. Ich koennte es mir ja beim Fruehstueck ueberlegen. WASI MASI klingt lustig, bedeutet aber auf Qechua (Inkasprache) "Haus der Freundschaft". Nach einer wichtigen lauwarmen Dusche informierte ich mich zunaechst mal im Hostel ueber Sucre und ueber Spanischkurse. Im Hostel selbst verwickelt man sich staendig in banale Gespraeche mit anderen Hostelbewohnern bzw. Reisenden, was einen Tagesplan durchkreuzen kann. Am spaeten Nachmit... read more
Surprising Music Band
DSCN0402
DSCN0407

South America » Bolivia » Chuquisaca Department » Sucre July 17th 2012

Hola Amigos, nach dem wehmuehtigen Abschied aus Samaipata und meiner suppertollen Gruppe ging ich ins Callcenter um in der Heimat mal anzurufen. Trotz eines 30-minuetigen ehrgeizigen Versuchs ein internationales Telefongespraech auf ein oesterreichisches Mobilfunkttelefon anzuwahelen, hoerte ich staendig nur, dass dieser Anruf (mal wieder) nicht moeglich sei. Nicht weil ich mich vertippt habe, sondern eher wegen des internationalen Zahlendschungels, bei dem mir auch die spanischsprechende Assistentin nicht weiterhelfen konnte. Anyway, ich ging zurueck zu meiner Herberge und schnappte mir mein Backpack. Mein Busticket nach Sucre hatte ich mir schon am Vorabend bei einem Touroperator besorgt. Die Verkauferin meines Bustickets hat mir am Vortag mitgeteilt, dass der Bus an "dieser Stelle" - und sie markierte die Haltestelle auf der Karte - stoppt, und ich um 7:00 aberds dort sein soll.... read more


Hola Amigos y Amigas, die letzten 4 Tage in Samaipata waren mehr als erlebnisreich und lassen sich in diesem Blog mit wenigen Worten schwer beschreiben. In 3 Stunden geht mein Bus nach Sucre auf einer eher holprigen Strecke. Bis dahin moechte ich die Zeit nutzten um euch ein wenig von Samaipata zu berichten. Die erste Nacht in Samaipata verbrachte ich mit jenen alemaños in einem hollaendischen Gasthaus, mit welchen ich mit dem Sammeltaxi von Santa Cruz nach Samaipata gefahren bin. Die Strecke hierher war nur begrenzt asphaltiert. Doch war ich froh nun mehr von Suedamerika zu sehen als eine Stadt (Santa Cruz) welche vor Wachstum zu wuchern beginnt. Der Hollaender, dem das Restaurant gehoert hat sich vor mehreren Jahren mit seiner Frau hier in Samaipata niedergelassen und betreibt neben seiner Gastronomie auch ein kleines aber "teures" ... read more
El Fuerte
Short stop on the Way to El Fuerte
Camino a EL FUERTE


vor knapp 2 Stunden bin ich endlich in Samaipata angekommen. Auf den Rat der Amigos Santiago und Tati habe auch in einer sehr idyllischen Herberge in Samaipata eingecheckt. Es ist mehr ein Resort als eine Herberge. Sobald ich hier aus der Tuer meines Zimmers trete, finde ich mich vor lieblichen Gaerten mitten im Urwald wieder. Doch bis es es soweit kam, durfte ich mich noch in Santa Cruz vergnuegen(???)!!! Nach meiner ersten Nacht in Santa Cruz habe ich mir wie angekuendigt was zu trinken (Wasser) gekauft und bin dann zurueck zum Hostel gegangen, welches ausserhalb des Zentrums liegt. Ich wollte noch ein wenig lesen, aber vor lauter Jet-Lagmuedigkeit bin ich noch bei angedrehtem Zimmerlicht eingeschlafen. Am naechsten Tag habe ich in dem Hostel ausgecheckt und habe mich zu einem Hostel bewegt, welches ich am Vortag angesehen ... read more
Buena Vista a samaipata
Mis amigos Nayra y Sebastian
Hostel El Jardin en Samaipata


Hola amigos y amigas! Der Gringo ist nun in Suedamerika gelandet. Genau genommen ist das nun schon etliche Stunden her, wieviele weiss ich jetzt nicht so ganz, aber das ist halt so hier in Lateinamerika. Die Tage vor der Abreise war ich zwar in intensiven Reisevorbereitungen, aber ins Reisefieber bin ich erst gekommen, als ich den CheckIn am Wiener Flughafen betreten habe. Realisiert, dass ich nun am anderen Ende der Welt bin, habe ich jedoch erst, als ich dann aus dem Taxi in Santa Cruz ausgestiegen bin. Hier spuere ich, das ist eine andere Welt als die unsere. Der Vibe ist mir noch ein wenig fremd, aber ich kann mich gut mit ihm anfreunden. Doch bis ich tatsaechlich aus dem Taxi stieg, durfte ich noch mehrere nette Menschen kennenlernen. Unter anderem hatte ich eine tolle Sitznachbarin ... read more
Inglesia de Santa Cruz en noche
The Church on the other side!
Political Motivated Paintings in Santa Cruz




Tot: 0.067s; Tpl: 0.013s; cc: 12; qc: 89; dbt: 0.023s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.5mb