Mario Schuster

vivoaventura

Mario Schuster

Servas, hello, buenas tardes!

My name is Mario Schuster and I am from Austria. Not that one with the kangaroos, more that one with Vienna, Mozart and good food!

I like to travel very much. My last long trip is now nearly 9 years ago. So it was time to travel again: America Latina!

The texts of my blog are mostly in german language, if you like more englisch texts, give me a hint!

Greets, Peace & Love

Mario Schuster



South America » Ecuador » North » Quito September 10th 2012

Hola, waehrend ich am Flughafen Guayaquil auf den Flieger warte, gibts noch einen Kurzbericht ueber meinen Aufenthalt in Quito. Der Nachtbus kam montags fruehmorgens von Guayaquil in Quito an. Mein Hauptzweck meines Aufenthalts in Quito war meine Angelegenheit mit dem Visum zu klaeren. Zwischenzeitlich habe ich von Elena und anderen Ecuadorianern erfahren, dass diese "Grenzgeschichte" sehr hauefig vorkommt! Zu meiner erschopfenden Jagd nach "Passagierschein A38" ein Auszug des Protokolls an das oesterr. Generalkonsulat: 1)10.September: Auf Hinweis des oesterr. Generalkonsulats: Besuch des Ministerio de Relaciones Exteriores, Comercio e Integracion/Cancilleria: Nach einer 4 stuendigen Wartezeit wurde mir von Frau Daniela Peralta (ecuadorianische diplomatin - sehr nett) mitgeteilt, dass die Ausstellung eines Einreisestempels in "Direccion Nacional de Migrac... read more

South America » Ecuador » West » Montañita September 8th 2012

Hola mis amigos, nachdem das Busunternehmen die Fahrgaeste Richtung Guayaquil weder Einreiseformulare (wie es bei Grenzueberquerungen per Bus, Schiff oder Flugzeug ueblich ist), noch uns darueber informiert hat dass wir die Grenze ueberqueren, stand ich nun ohne Einreisestempel da. Die Grenzueberquerung von Peru nach Ecuador duerften die Fahrgaeste gegen 1 Uhr (Samstag) frueh wohl "verschlafen" haben. Spaeter ging ich vor zum Busschauffer, und fragte ihn wann wir endlich am Grenzposten ankommen. Er antwortete nur kurz, dass wir schon vorbei seien! "Aha!" Im Busterminal Guayaquil beschwerte ich mich ueber diese Causa. Gut, dem Busunternehmen war dies scheinbar egal, dem Bussfahrer sowieso. Ich war nun illegal im Land. Da ich 1) ein Busticket nach Montañita besas, und 2) Miriam dort treffen werde, entschied ich mich vorerst fuer die Weiterreise. Ich nahm den Anschlussbus nach Montañit... read more

South America » Peru » Piura » Máncora September 4th 2012

Hola mis amigos, eigentlich mag ich jetzt gar ned viel schreiben, aber ich bin doch hinten nach mit meinem Blog. Daher werde ich mich eher kurz halten und mit Details sparen. Denn Details gab es auch in Mancora genug. Nach der sentimentalen Verabschiedung meiner Gastfamilie meines 2 woechigen Huanchaco-Aufenthalts hat es mich gleich in das naechste peruanische Surfmeca - genannt Mancora - verschlagen. Ich bekam das Taxi von Huanchaco nach Trujillo etwas billiger, da der Taxler ein Freund von John ist. In Trujillo nahm ich den Nachtbus EL DORADO. Nach dem Check In am Busterminal und dem Aufladen meines Gepaecks wollte ich die mir zugeteilte Sitznummer beziehen. Am Nachmittag wurde mir beim Ticketverkauf ein CAMA-Sitz versprochen. Da es aber letztendlich SEMI-CAMA war hatte ich es geschafft mich auf spanisch beim Ticketschalter aufzuregen. Doch nicht mal eine ... read more

South America » Peru » Trujillo September 2nd 2012

Hola mis amigos, ich muss mich einfach mal bei euch entschuldigen, dass ich die letzten 3 wochen keine Reiseberichte geschrieben habe. In Huanchaco war es schwer moeglich Reiseberichte zu schreiben. Denn ich hatte einfach KEINE Zeit. Zuviele tolle Menschen, ein zu toller Beach, zu tolle Fiestas (Parties) und vor allem zu viele tolle Wellen. Da bleibt eben keine Zeit mehr zum Computisieren. Kurzzusammenfassung der 2 Wochen in Huanchaco: Am 20. August, 2 Tage nach meinem 29. Geburtstag bin ich Huanchaco bei meiner Gastfamilie im Hostal INDIGAN SURF angekommen und wurde auch gut aufgenommen. Die Familie selbst ist Huanchaco sehr bekannt, und das NICHT NUR, weil der 17 Sohn Juninho bereits in seinem beachtlich jungen Alter der Surfchampion von Peru ist! John, der Freund von Miriam, war auch mal Surfpro, managt jetzt aber seinen juengeren Bruder. Also ... read more

South America » Peru » Lima » Lima August 18th 2012

Hola amigos, da ich den 21 stuendigen Nachtbus von Cusco nach Lima nahm, verbrachte ich die Haelfte meines 29. Geburtstags in einem Cama-Reisebus. Cama-Busse sind luxurioese Schlafbusse mit Boardservice und sind auch sehr populaer in Peru. Fuer eine gefaehrliche und lange Strecke der von Cusco nach Lima ueber die Andengebirge fuehrt. Daher ist es auch normal einen guten Bus zu nehmen, bei dem sich 2 professionelle Busfahrer auch abwechseln. Nach langer Busfahrt mit Buechern und teils banalen Filmen im Bus-TV kam ich gegen Mittag meines Geburtstages in Lima am Busbahnhof an. Der erste der mir an diesem Tag (persoenlich) gratulieren durfte war ein kommunikativer Taxifahrer Limas! Fuer eine Nacht checkte ich auf Hinweis des Taxlers im "Lions Backpacker" im schoenen Bezirk "Miraflores" ein. Zufaelligerweise traf der Name des Hostels mein Sternzeichen. Im Gemeinschaftsschlafraum quatsch... read more

South America » Peru » Cusco » Machu Picchu August 13th 2012

Hola, einer der Hoehepunkte meiner Reise: Machu Picchu - von Quechua auf Deutsch uebersetzt: Heiliger Berg! 12. August: Um 7.30 Uhr morgens war ich am vereinbarten Treffpunkt fuer das Collectivo (Kleinbus) nach Hydroelectrica. Ich wurde schon nervoes, als das Collectivo um 8 Uhr noch immer nicht am vereinbarten Treffpunkt war. Doch kurz danach war es soweit und ich stieg in das volle Kleinbustaxi ein. Hier traf ich auch wieder den Franzosen Kevin und die Argentinieren Diana welche ich vom Machu Picchu Ticket office her kenne. Zufall dass wir das selbe Fahrzeug hatten! Mit an Bord andere Machu Picchu Pilgerer und auch 3 kommunikative Chilenen. Die Fahrt begann. Die ersten 5 Stunden auf asphaltierter Strasse durch die Taeler der Anden mit nicht enden wollenden Serpentinen und wundervoller Aussicht. Gelegentlich fuhren wir auch bei kleineren Inkaruinen vorbei. Nach ... read more
Machu Picchu Crew auf dem Weg nach Los Aguas Calientes
Machuu Picchu Conmigo
Loco personas cruzan el puente

South America » Peru » Cusco » Cusco August 12th 2012

Cusco: 6th of August to 17th of August - with a few distruptions Bevor ich meinen Ablauf in Cusco & Region kurz anfuehre, noch ein paar Worte zu Cusco (diese Stadt gefaellt mir in Suedamerika bisher mit Abstand am Besten) selbst: Cusco war zu Inkazeiten die Hauptstadt des Inkareichs. Im Mittelpunkt der Stadt befindet sich der Hauptplatz "Plaza de Armas", dessen Strassen zu Inkazeiten in alle 4 Himmelsrichtungen des Inkareichs ausstrahlten. Waehrend der jahrhundertelangen Buergerkriege zwischen dem Inkaimperium und dem "Spanish Empire" gab es zahlreiche Schlachten um Cusco. Da die Spanier langfristig die Oberhand behielten, ist auch der architektonische Einfluss der Spanier sehr gross. Dass hier frueher die Inkas regierten, ist jedoch heute noch zu sehen. Warum? Die Inkas waren im allgemeinen Meister der Baukunst. Sie waren geachtet dafuer, dass sie in der Lage w... read more
Saqsayhuaman - Stadttor
Christusstatue bei Cusco
Kirche am Plaza de Armas

South America » Peru » Madre de Dios » Puerto Maldonado August 9th 2012

Hola amigos nachdem ich um 4 Uhr morgens in Cusco angekommen bin, habe ich mich einen ganzen Tag nach den Moeglichkeiten umgesehen um in den Dschungel zu kommen. Doch vor der Suche gab es einen Hausbesuch des Arztes. Mir gings zwar gut, aber wenn man Blut spuckt, dann sollte man das schon abklaeren lassen. Antibiotika sollten hier nun Abhilfe schaffen! Anyway, in Cusco suchte ich einen Touranbieter fuer den Manu-Nationalpark ODER den Dschungel in Puorto Maldonando. Der Manu-Nationalpark ist deshalb interessant, da dieser noch unbetretenes Gebiet enthaelt. So ist dieser Park in 3 Zonen aufgeteilt. Cultural Zone fuer den Massentourismus, Experimental Zone fuer Forscher mit Lizenz und Touristen mit viel Geld UND die Forschungszone, wo ohne Genehmigung der Regierung gar nix moeglich ist. Die Suche ergab folgendes Ergebnis: Egal ob Parque Nacional Manu oder Puerto Maldonando, ... read more
Rio de las Piedras
Mini Kaiman
Biiig Tree!

South America » Peru » Puno » Lake Titicaca August 2nd 2012

Hola amgios, nach meiner ersten Nacht in Peru, wurde ich vom Inca-Tour-Operator aus meinem Hotel abgeholt. Nachdem die Abholtour zu Ende war fuhren wir zum Hafen in Puno. Bevor wir die Faehre bestiegen, kaufte ich noch ein paar Malstifte von den in Suedamerika ueblichen Strassenverkauefern. Der Tourguide wirkte sehr professionel und erzaehlte alles zunaechst auf Spanisch und dann auf Englisch, immerhin waren wir doch knapp ueber 20 internationale, meist Mitfuenfziger auf dem Tourboot. Nach einer halben Stunde Bootsfahrt auf dem Titikakasee dockten wir auf einer der "schwimmenden Inseln der Uros". Die Uros sind Ureinwohner Perus, welche sich ihre Kultur sehr stark erhalten haben. Das besondere an den Uros ist, dass sie auf "dem Wasser" leben. Hintergruende: Vor einem halben Jahrhundert waren die Inkas ein kriegerisches Volk und sehr stark. Da die Uros das Kaempfen verweigerten, ha ... read more
DSCN1182
Boatride to the Uros
Uro Island

South America » Bolivia » La Paz Department » Copacabana August 1st 2012

Hola Amigos, mein letzter Tag in Bolivien: nach der gemeinsamen Inseltour mit meinen chilenischen Amigos trennten sich unsere Wege in Copacabana. Waehrend die Gruppe zurueck nach La Paz reiste um einen Flieger nach Santiago de Chile zu erreichen, nahm ich den Bus nach Puno, als ueber die Grenze nach Peru. Schon als ich den Bus nach Puno betrat, machte sich peruanisches Feeling und bolivianisches Heimweh breit. Obwohl dies ein normaler Reisebus war, merkte ich dennoch einen qualitativen Unterschied zwischen peruanischen und bolivianischen Bussen. Nach 15 Minuten Busfahrt erreichten wir das Grenzdorf zu Peru und Bolivien. Der Grenzuebertritt erwies sich als erschwerlicher als erwartet. Etwa 200m vor dem Grenzuebergang mussten alle Passagiere aussteigen und zu Fuss zum Grenzamt spazieren. Hier stellten wir uns mit anderen Grenzgaengern an einer Schlange vor dem Grenzposten an. A... read more




Tot: 0.07s; Tpl: 0.012s; cc: 14; qc: 95; dbt: 0.0179s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.5mb