Thomas Stets

semper d

Thomas Stets




Europe » Germany » Lower Saxony » Wolfsburg September 3rd 2008

Tag 93: Melbeck - Bergfeld, 101.51 km, Fahrzeit 6:06, Durchschn. 16.62 km/h, Gesamtstrecke 5007 km Ich befinde mich wieder in vertrauter Gegend. Parallel zur B4 fahre ich von Melbeck über Bienenbüttel nach Bad Bevensen, wo ich eine Frühstückspause einlege. Danach geht es weiter nach Uelzen, meist entlang der Strecke, die ich vor fast genau einem viertel Jahr in die Gegenrichtung gefahren bin. Ich mache Halt bei Jan Cordes, der meine Reise über diesen Blog mitverfolgt hat und mich freundlich begrüßt. Er versucht noch, meine vordere Bremse einzustellen, um das quietschen zu beseitigen. (Leider hift das auch nur für die nächsten 20 km.) Ich telefonieren noch kurz mit meinen Eltern, und mit Freunden, die mich bitten, mich kurz vor der Ankunft noch mal zu melden, da ein Reporter der Allerzeitung dabei sein möchte. Es geht weite... read more
Empfang

Europe » Germany » Lower Saxony » Lüneburg September 2nd 2008

Tag 92: Stade - Melbeck, 99.63 km, Fahrzeit 6:10, Durchschn. 16.14 km/h, Gesamtstrecke 4906 km Heute verlasse ich den Nordseeküstenradweg, der in Nähe der Elbe nach Hamburg weitergeht. Ich halte mich etwas weiter südlich und fahre über Buxtehude und Sevetal, ich möchte abends bis Lüneburg kommen. Die Strecke führt meist auf Radwegen entlang grösserer Landstrassen. Wo möglich, folge ich Radfernwegen, die in die richtige Richtung führen. Die Fahrt macht nur mäßig Spaß: ich möchte nach Hause, und dazu muss ich Strecke zurücklegen. Ich bin schlecht gelaunt, rege mich über die Autofahrer auf, über die Radwege bzw. das was uns Radfahrern als solche zugemutet werden. Die vordere Scheibenbremse quietscht immer noch. Das nervt. Am Nachmittag entscheide ich mich, Melbeck anzufahren, ein kleiner Ort direkt südlich von Lüneburg. Dort gibt es einen Campingplatz, und... read more

Europe » Germany » Lower Saxony September 1st 2008

Tag 91: Duhnen - Stade, 88.86 km, Fahrzeit 5:39, Durchschn. 15.72 km/h, Gesamtstrecke 4806 km Ich werde morgens durch Donnergrollen geweckt. Anfangs bin ich nicht sicher, was ich da höre. Es regnet nicht, und über lange Zeit hört man alle paar Sekunden den Donner. Gibt es einen Truppenübungsplatz in der Nähe? Als ich endlich aus dem Zelt krieche, ist die Ursache klar: Aus Nordwesten kommt eine dunkle Wolkenwand auf uns zu. Während ich beim Duschen bin, gibt es draussen einen Wolkenbruch. Ich darf mein Zelt wieder mal nass einpacken. Hinzu kommt, dass die Zeltwiese von Unmengen von Asseln bewohnt wird. Unter jeder Packtasche im Vorzelt haben sie sich zu dutzenden versammelt. Keine Ahnung, wie viele ich zusammen mit dem Zelt eingepackt habe. Der Weg führt durch Cuxhaven und ein Stück endlang der Elbe. Ab Mittag löst ... read more
Schwebefähre in Osten
Schwebefähre in Osten
Stade

Europe » Germany » Lower Saxony August 31st 2008

Tag 90: Wilhelmshaven - Duhnen, 94.83 km, Fahrzeit 5:48, Durchschn. 16.33 km/h, Gesamtstrecke 4717 km Von Wilhelmshaven aus folgt der NSCR der Küste um den Jadebusen. Ich nehme eine Abkürzung, eine Fähre bringt mich von Wilhelmshaven über die Mündung des Jadebusens nach Eckwarderhörne. So spare ich 80 km - ungefähr eine Tagesreise. OK, nicht ganz im Sinne des Radwanderns, aber nach 90 Tagen möchte ich doch langsam wieder nach Hause. Nur die 5000 km würde ich gerne noch vollkriegen. Von Eckwarderhörne geht es wieder mal am Deich lang. Mittags geht es mit einer Fähre über die Weser, und ich bin in Bremerhaven. In Bremerhaven findet im Hafen ein Volksfest statt, was das Vorwärtskommen auf den nächsten ein, zwei Kilometern erschwert. An einer Schleuse warte ich in einer Menschenmenge mehr als eine halbe Stunde bis die Schwenkbrücke ... read more
Auf der anderen Weserseite der Hafen von Bremerhaven

Europe » Germany » Lower Saxony August 30th 2008

Tag 89: Wilhelmshaven, 27.97 km Morgens treffe ich mich mit einem Bekannten, den ich bisher nur online über Rollenspiele kannte. Er zeigt mir ein paar interessante Stellen im Innen- und Aussenhafen von Wilhelmshaven. Nachmittags will ich mir ein paar Museen ansehen. Auf dem Weg zum Marinemuseum merkeich, dass das Hinterrad etwas unrund läuft. Eine kurze Untersuchung zeigt einen mehrere Zentimeter langen Riss im Mantel, der Schlauch ist schon zu sehen. Das sollte sofort behoben werden. Morgen ist Sonntag, und da wollte ich eigentlich weiter. Ich frage einen Taxifahrer nach dem nächsten Radladen. Zwei Minuten vor Ladenschluss bekomme ich einen neuen Reifen. Dann zurück zum Hotel und den Reifen wechseln. Der erste Reifen, den ich drauf hatte (Conti Contact?) hat ungefähr 7.000 km gehalten, der jetzt kaputt gegangene nur 1.000 km. Qualitätsunterschiede, oder einfach... read more
Strand bei Wilhelmshaven
Am Ende nach nur 1000 km

Europe » Germany » Lower Saxony August 29th 2008

Tag 88: Norddeich - Wilhelmshaven, 102.16 km, Fahrzeit 5:32, Durchschn. 18.45 km/h, Gesamtstrecke 4594 km Morgens ist es noch etwas bedeckt, dann wird es für den Rest des Tages sonnig. Kurz hinter Norddeich treffe ich Brigitte und Armin wieder, die in Holland über mehrere Tage immer wieder auf den selben Campingplätzen wie ich übernachtet haben. Die Strecke führt, wie schon gewohnt, am Deich entlang. Die einzige Abwechslung sind die Schafgatter. Hier muss ich zur Abwechslung immer wieder das Rad über eine Art Treppchen wuchten, das ganz knapp breit genug war, Rad samt Gepäck durchzulassen. An der Wesermündung führt der Radweg längs der Weser bis Wilhelmshaven. Durch die Bauarbeiten am neuen Tiefseehafen wird man jedoch etwa zehn Kilometer vor Wilhelmshaven umgeleitet. Die Ausschilderung der Umleitung schien mir ziemlich verwirrend, und ich bin nach ein paar Kil... read more
Eine Raffinerie bei Wilhelmshaven fackelt Gas ab

Europe » Germany » Lower Saxony August 28th 2008

Tag 87: Emden - Norddeich, 75.09 km, Fahrzeit 4:46, Durchschn. 16.88 km/h, Gesamtstrecke 4492 km Morgen überlege ich kurz, noch einen Tag in Emden zu verbringen, aber das Hotel ist für die nächste Nacht ausgebucht. Nach dem Frühstück bringe ich das Päckchen mit nicht mehr benötigten Büchern, Karten und Kabeln zur Post und bin erstmal wieder 5,8 kg los. Ausserdem sehe ich kurz bei einem Friseur vorbei, der letzte Friseubesuch in Norwegen ist schon wieder eine ganze Weile her. Gegen 11 Uhr geht es dann endlich los. Das erste mal seit Tagen habe ich wieder Gegenwind. Die Strecke folgt in grossen Teilen wieder dem Deich. Unterweg werde ich über SMS informiert, das ich mal wieder in der Zeitung stehe, diesmal zu Hause in der Allerzeitung. Keine Ahnung, wie die darauf kommen. Warscheinlich stecken meine Eltern dahinter. ... read more
Strand in Norddeich

Europe » Germany » Lower Saxony August 27th 2008

Tag 86: Delfzijl - Emden, 7.28 km Da die Fähre erst Mittags nach Emden geht, kann ich mir ein bischen Zeit lassen. Von Emden aus noch weiterzufahren lohnt sich eigentlich nicht, da ich erst nach 14:00 dort ankommen werde. Ich buche über HRS ein Hotel in Emden. Nach dem Auschecken habe ich noch zwei Stunden Zeit. Ich besorge mir erstmal ein Ticket für die Fähre. Kann man warscheinlich auch an Bord bekommen, aber sicher ist sicher. Danach sehe ich mir das Aquarium/Museum an, eine seltsames Konglomerat von Aquarium, Archäologie, Geologie, Seefahrt, Kunst und der Geschichte Delfzijls. Sehr interessant, hier kann man einige Zeit verbringen. Eine halbe Stunde vor Ankunft der Fähre fahre ich zum Hafen, wo ich mich noch mit ein paar Radfahrern unterhalte, die auch auf das Schiff warten. Die Überfahrt nach Emden dauert etwas ... read more
Emden

Europe » Netherlands » Province of Groningen » Delfzijl August 26th 2008

Tag 85: Lauwersoog - Delfzijl, 76.27 km, Fahrzeit 4:21, Durchschn. 17.48 km/h, Gesamtstrecke 4410km Die Strecke heute gleicht der von gestern, nur dass das Wetter schlechter ist: flache Landschaft, Deiche, Schafe, Gatter, Rückenwind. Die NSCR läuft eigentlich durch Delfzijl um den Dollard durch Leer, und dann wieder hoch nach Emden. Ich entscheide mich für die kürzere Alternative: während des Sommers geht an vier Tagen in der Woche zweimal täglich eine Fähre zwischen Delfzijl und Emden. Die nächste Fahrt ist Mittwoch, also morgen. Das Bikeline-Buch gibt 8:00 als erste Abfahtzeit an, aber eine recherche im Internet ergibt eine geänderte Zeit von 13:00 Uhr. Ich frage im "Eemshotel" an, und bekomme noch ein Zimmer in dem interessanten Gebäude, das auf Betonstelzen im Watt steht.... read more
Blick vom Hotelzimmer

Europe » Netherlands » Frisia August 25th 2008

Tag 84: Harlingen - Lauwersoog, 83.20 km, Fahrzeit 4:39, Durchschn. 17.84 km/h, Gesamtstrecke 4334 km Die Dünenlandschaft der holländischen Provinzen habe ich hinter mir gelassen. Jetzt geht es durch die Polderlandschaft. Flache, durchgehent landwirtschaftlich genutzte Gebiete. Deiche, Schafe, Gatter. Fast wie der nordfriesische Teil der Tour vor fast drei Monaten, nur dass ich diesmal Rückenwind habe. An der Rezeption des Campingplatzes in Robbenoort treffe ich auf ein deutsches Paar, das schon letzte Nacht auf dem elben Zeltplatz wie ich übernachtet hat. Beim Gespäch stellt sich heraus, dass wir schon seit Monster immer auf den selben Zeltplätzen waren. ... read more
In der Marine von Lauwersoog




Tot: 2.3s; Tpl: 0.043s; cc: 7; qc: 91; dbt: 0.0751s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb