christine woerndl

cwoerndl

christine woerndl





22.8. San Juan del Sur Die Fähre „Che Guevarra“ legte um 11 Uhr ab und brachte uns wieder an das Ufer nach San Jorge. Von dort brachte uns ein Taxi nach San Juan del Sur, DEM Stützpunkt fürs Baden und Surfen an der Pazifikküste Nicaraguas. Die Fahrt war kurz und binnen einer knappen Stunde sind wir bereits in der Küstenstadt. Da der Strand hier allerdings nicht schön ist, haben wir uns eine „Ecolodge“ 9 km nördlich von San Juan del Sur gebucht. Die Fahrzeit hierher war allerdings mit einer halben Stunde relativ lang, aber die asphaltierten Straßen hören hier kurz hinter der Stadt auf. Unsere Unterkunft ist wirklich sehr schön(mit Pool) und liegt genau zwischen zwei wunderschönen Stränden. Playa „Madera“ –das Surferparadies (wir denken oft an Fabsi) und Playa „Marsella“, eine ruhige Bucht zum Schwimmen. Traumhaft! ... read more
San Juan del Sur
Playa Madera
Casa Madera


17.8. Granada – Lagune Apoyo – Managua Nach einem heftigen Tropenregen beogen wir einen wunderschönen Bungalow – eigentlich ist es ein Einfamilienhaus an der Lagune Apoyo. Wir haben drei Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer mit Terrasse, Balkon und Hängematte. Einfach traumhaft! Wir verbrachten eine Nacht dort und haben auch noch den nächsten Tag mit Baden in der Lagune und relaxen genossen. . Um 18:00 Uhr fuhren wir dann mit einem Taxi nach Managua und besuchten unsere Freunde. 18.8. Granada – Ometepe Am nächsten Morgen machten wir uns gemütlich auf den Weg nach Süden zur Schiffsanlegestelle San Jorge. Dort sollte die Fähre auf die Insel Ometepe übersetzen. Dort angekommen, wartete bereits unser Luxusliner und setzte uns über. Die Dauer der Fahrt war allerdings kurz – nur eine Stunde. Danach ging es mit dem Taxi auf die andere Seite ... read more
Ohne Worte
Lagune Apoyo
Regenfront zieht auf


13. 8. Granada Nach einer langen Fahrt (2 Stunden im Stau!)mit dem Taxi von Matagalpa nach Granada, bezogen wir unser Hotel in Granada. Ein wunderschöner Kolonialbau mit Innenhof und Pool. Ana Zavala und Maru – zwei ehemalige Studentinnen von uns – haben uns dieses Hotel gebucht und auch sonst die Organisation der nächsten Tage übernommen. Wir freuen uns schon sehr, wenn wir die beiden treffen. Der erste Abend in Granada sollte aber auch noch sehr lustig werden. Kaum zu glauben: Wir sitzen beim Abendessen und am Nachbartisch sitzt eine junge Frau und ich denk mir noch, das Gesicht kommt mir bekannt vor. Plötzlich dreht sich der junge Mann daneben um und wir sind wirklich überrascht: Zalatimo, ein ITH-Student vom Vorjahr aus Jerusalem sitzt am Nebentisch mit seiner Freundin, die hier von Granada ist. Wir haben kaum ... read more
Musiker Granada
Hotel Dario - Granada
Frühstück im Hotel Dario in Granada


10.10. bis 12.10. Nach einer kurzweiligen und angenehmen Autofahrt von Leon nach Matagalpa (2 Stunden), wurden wir vom Besitzer der Finca, die uns für die nächsten drei Tage beherbergen sollte, abgeholt. Jürgen, ursprünglich aus Regensburg, lebt seit über 10 Jahren in Nicaragua und hat im Bergland eine Finca. Nach einer halbstündigen Fahrt in die Berge und einer sehr holprigen Zufahrt (wir erinnern uns an den Weg zu Pubudus Hotel in Sri Lanca) kamen wir in der Finca an. Diese liegt sehr idyllisch im Regenwald und besteht aus einem Haupthaus und fünf Cabanas. Kaum angekommen, gab es bereits ein gutes Mittagessen. Am Nachmittag machte Jürgen mit uns und einer Familie aus Managua eine Führung durch seinen großen Garten. Er hat selbst eine kleine Kaffeeplantage, gewinnt Strom aus einem kleinen Kraftwerk, Heißwasser gewinnt er mittels Solar. Die Finca ... read more
Unsere Cabana
Beim Essen
Kleine Kaffeepflanze


10.8.2012 Gestern vormittag haben wir zwei Schulen - bzw. einen Kindergarten und eine Schule besucht. Beide dieser Institutionen werden von der Städtepartnerschaft Salzburg - Leon unterstützt. Allerdings fehlt es an allen Ecken und Enden an Geld. Die Kinder haben sich über unseren Besuch gefreut und ich musste ihnen auch sofort immer die Fotos auf dem Display zeigen, die ich machte. Besonders die Kleinen waren begeistert. Nach einer ausgiebigen Siesta besuchten wir noch die zwei wichtigsten Museen der Stadt, die vor allem deswegen beeindrucken, da sie sich in wunderschönen kolonialen Häusern befinden - mit traumhaften Innenhöfen. Heute geht es weiter in den Norden - nach Matagalpa.... read more
Photo 3
Photo 4
Photo 5


Nach einer mehr oder weniger anstrengenden Reise sind wir Sonntag spät abends in Leon angekommen. Leon ist eine alte kleine Kolonialstadt, deren Hauptattraktion die größte Kathedrale Zentralamerikas ist. Zudem ist es ein beschauliches Städtchen und gut um erst einmal richtig anzukommen. Das haben wir auch dann am Montag gemacht und das Stadtzentrum erkundet. Die Kathdrale ist riesig und wurde im 19. Jahrhundert fertiggestellt. Es gibt eine große „Terraza“ von der man einen wunderschönen Überblick über die ganze Gegend und auch die zahlreichen Vulkane der Umgebung hat. Am Abend waren wir dann im Reisebüro „Lorotrips“ zu einem typische nicaraguanischen Essen eingeladen und wir trafen einige ehemalige ITH Studenten und auch die beiden Neuen, die heuer im Herbst starten werden – Angelika und Noel. 7.8. Am Morgen machten wir uns, nach dem gemütlichen Frühs... read more
Kathedrale
Kathedrale
Kathedrale

Asia » Nepal » Kathmandu August 19th 2010

Nach vier Tagen in Singapore, sind wir nun in Nepal gelandet. Das ist wirklich der totale Gegensatz. Singapore sehr sauber, geregelter Verkehr, usw. Kathmandu ist wie immer und hat sich kaum verändert, seit ich das letzte Mal hier gewesen bin. Leo hat hier einige Kollegen getroffen, heute findet die Abschlußpräsentation eines EU-Projektes zwischen Nepal, Sri Lanka und der FHS statt. Daher haben wir jetzt auch wieder (zumindest heute) einen PC zur Verfügung. Auch die Internetverbindung ist einigermaßen schnell. Die Mädels haben sich 3 DVDs geholt und vertreiben sich damit die Zeit. Ich höre mir die Vorträge an, finde ich immer recht spannend. Singapore hat uns gut gefallen, es hat sich doch auch sehr verändert. Vor genau 20 Jahren waren wir das letzte Mal dort. Ich lade euch ein paar Bilder hoch von einem ganz neuen Hotel ... read more
Singpare
Singapore
Monkey Tempel

Asia » Singapore August 12th 2010

Leider koennen wir euch derzeit kaum Neues berichten, da Leo's PC eingegangen ist. Wir sind derzeit in Singapore, kompletter Gegensatz zu Malaysien und ich schreibe schnell vom Terminal in der Lobby. Leider kann ich keine Bilder hochladen. Ich hoffe, dass es von Kathmandu wieder geht, da kommt dann auch Leo's Mitarbeiterin mit einem neuen Netbook. Uns geht es nach wie vor prima und freuen uns schon auf euch alle.... read more

Asia » Malaysia » Sabah » Kota Kinabalu August 7th 2010

3.8. bis 6.8. 3.8. Für diesen Tag stand nun eine Wanderung durch den Regenwald am Programm. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg und besuchten das nahe gelegene "rainforest discovery center". Dort gab es verschiedene Wanderwege (kurz oder lang) durch die üppige Vegetation des Regenwaldes. Wir entschieden uns für eine kürzere Runde und wanderten für ca. 2 Stunden. Es war zwar nicht übermäßig anstrengend, aber wir schwitzten so stark, dass alle T-Shirts komplett nass waren. Tiere sahen wir hier nicht sehr viel, dafür hätten wir bestimmt in den frühen Morgenstunden aufbrechen müssen, das ist aber mit unseren Mädels nicht machbar. Wieder zurück in unserer Lodge, ging es natürlich zum Pool. Diese Erfrischung haben wir alle genossen. Am Abend fuhren wir mit dem Auto noch nach Sandakan, das ist die ehemalige Hauptstadt Sabahs, am ... read more
Regenwald
Sandakan Hafenmohle
Sandakan

Asia » Malaysia » Sabah » Sepilok Orang Utan Sanctuary August 3rd 2010

31.7 - 2.8 Nach einem ganz guten Frühstück (toast und butter gibt´s immer) - machten wir uns weiter auf den Weg in Richtung Sandakan. Nach ca. 2 Stunden Fahrzeit gab aber leider uns Mietauto den Geist auf - super wirklich - wir waren ziemlich sauer, mitten in der Pampa standen wir da am Straßenrand. Na ja, aber Abenteuer müssen auch sein. So haben wir die Mietautofirma angerufen und die versprachen auch prompt jemanden zu senden mit einem neuen Auto. Das Problem war nur, dass wir ca. 3-4 Stunden vom Flughafen entfernt waren und mußten die Zeit nun überbrücken. Zuerst probierte Leo noch ein paar Kilometer zu kommen, doch dann war einfach nichts mehr zu machen. Das Kugellager war kaputt und daher auch die Bremse schlecht. Vor einer anglikanischen Kirche kamen wir dann zum endgültigen Stehen. ... read more
Sepilok
Am Pool
Hornbill




Tot: 0.129s; Tpl: 0.013s; cc: 22; qc: 85; dbt: 0.0187s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.5mb