Eurovision

Eurovision

Eurovision

Nach meinem Abitur habe ich beschlossen, erst einmal ein Gap-Year zu machen.
Meine Motivation: Neue Orte sehen, neue Menschen kennenlernen, neue Dinge erleben, anderes Essen probieren und generell meinen Erfahrungsschatz zu erweitern. Und natürlich Fremdsprachen sprechen. Deshalb habe ich mir in den Kopf gesetzt, in diesem Jahr all die Länder in Europa zu bereisen, deren Sprachen ich spreche, und wer weiß - vielleicht kommen ja auch noch andere dazu, man weiß ja nie wohin der Wind einen so treibt...
Im Frühjahr 2019 ging die Reise zusammen mit meinem besten Freund weiter. Auf zu neuen Abenteuern! 😊
Im Frühjahr 2020 wollten wir erneut eine Workaway-Reise machen, die jedoch aufgrund der Corona-Krise abgebrochen werden musste.



Europe » France » Île-de-France » Paris March 16th 2020

Tag 7 – 16.3. Wo ist Corona & Desinfektionsaktion Wir standen auf mein Plädieren hin um Viertel nach fünf auf. Unser Zug nach Lyon sollte um 6.19 Uhr fahren. Wir waren um Viertel vor sechs da, wie geplant. An der Anzeigetafel stand der Zug nicht, den wir nehmen wollten. Glücklicherweise lief gerade ein Bahnmitarbeiter vorbei. Ich fragte ihn und er meinte, der Zug führe nicht. Wir könnten später einen anderen Regionalzug nehmen, und von dort aus nach Lyon fahren, oder über Paris fahren. Er wollte mal bei dem TGV für uns nachfragen, da der wohl voll sei. Richtig nett. Aber leider kam er nie wieder. Wir fassten die Entscheidung, nach Paris zu fahren. Keine Experimente mehr, am Ende fuhren die anderen Regionalzüge auch nicht. Man konnte tatsächlich noch den Paris-Zug um 6.40 Uhr online buchen. Allerdings ... read more
20200316_054605
IMG_6085
IMG_6088

Europe » France » Provence-Alpes-Côte d'Azur » Avignon March 15th 2020

Tag 6 – So, 15.3. We want to go home Am nächsten Morgen standen wir um sieben auf und humpelten zum Bahnhof. Alles war leer dort, und auf den Straßen fuhren auch keine Autos. Im Bahnhof war das Reisezentrum noch bis 8.30 Uhr zu, aber zum Glück hatte ein Schalter schon offen. Wir wollten den Zug reservieren, doch der Angestellte sagte uns, es gäbe keine Züge mehr nach Frankreich heute. Gar keine. Wir konnten nur nach Barcelona fahren. Wir sollten es vielleicht mit BlaBlarCar versuchen. So ein Schock. Schnell erstellte ich mir ein BlaBlaCar-Account und suchte Verbindungen. Namid suchte nach Flügen, in den nächsten Tagen war alles weg. Ich schaute alle Oui- und Flixbusse durch. Ich fand nur eine BlaBlarCar-Verbindung von einem Ort außerhalb von Barcelona nach Perpignan. Schnell stellte ich eine Anfrage. Am liebsten hätte ... read more
20200315_123219
IMG_6082
1

Europe » Spain » Valencian Community » Valencia March 14th 2020

Tag 5 – Sa, 14.3. Blocked Da es am letzten Abend sehr spät mit der Planung geworden war, kamen wir erst um zwölf los. Ich telefonierte mit Zuhause und Namid nahm mich an die Hand und führte mich den Weg zum Bus. Wir kauften zwischendurch noch ein und kauften uns auch noch Gebäck in einer Bäckerei. Schließlich erreichten wir den Kreisel, wo der Bus fahren sollte. Aber von dort gingen so viele Straßen ab, dass wir erst einmal die mit der richtigen Bushaltestelle finden mussten. Nachdem wir bei fast allen auf die Schilder geschaut hatten, schauten wir auf FGM. Schließlich fanden wir die Haltestelle, der nächste Bus fuhr in 20 min, solange aßen wir das Gebäck. Als wir in den Bus steigen wollten, sagten uns die Leute, wir müssten in der Mitte einsteigen und nicht beim ... read more
2 - Kopie
20200314_144952 - Kopie
20200314_144955d - Kopie

Europe » Spain » Valencian Community » Valencia March 13th 2020

Tag 4 – Freitag, 13.3. València Wir schliefen aus und wurden von lautem Tumult geweckt. Eine Horde Kinder tobte vorbei und irgendwer schlug mit einem Hammer das Haus kaputt. Nein, Quatsch, aber so hörte es sich zumindest an. In der Küche suchten wir nach Frühstück. Da es weder Wasserkocher noch abgewaschene Töpfe gab, wagten wir uns an die Nespresso-Maschine und brauten einen Kaffee, allerdings mit viermal soviel Wasser als gedacht. Dann stippten wir Digestive-Kekse und Löffelbiscuits in den Kaffee, und ich trank auch mutig den Rest aus. Gegen halb elf machten wir uns auf den Weg. Eine Straße weiter kamen wir an einem tollen Obst&Gemüse-Händler vorbei. Namid fasste prüfend eine Mango an, und ich wollte ein Foto machen. Da kam der Verkäufer und wir dachten, er wollte uns anmeckern. Aber stattdessen stellte er sich grinsend fürs ... read more
20200313_114147
IMG_5877
IMG_5915

Europe » Spain » Valencian Community » Valencia March 12th 2020

Tag 3 – Do, 12.3 Tagesbesuch in Carcassonne Heute mussten wir wieder früher aufstehen. Nach einem Frühstück aus französischen Backwaren, abgepackten Pain au lait und Schokopudding liefen wir zum Bahnhof. Dort nahmen wir einen Regionalzug nach Carcassonne. Da wird doch später als geplant losgekommen waren mussten wir uns beeilen, da waren wir froh, dass im Zug netterweise jemand uns in den Vierer lies. Die Frau hiefte dann sogar meinen Rucksack nach oben auf die Ablage, weil wir innen saßen. Nachdem wir die Fahrt in unsere Interrailpässe eingetragen hatten sprach sie uns an. Sie war auch schon mal mit Interrail gereist. Wir unterhielten uns nett, und sie erzählte uns, dass wir als europäische Studenten unter 25 Jahren gratis auf die Burg in Carcassonne kommen würden. Außerdem gab sie uns noch Tipps für València, wo sie früher mal ... read more
IMG_5743
IMG_5757a
IMG_5791

Europe » France March 11th 2020

Tag 2 – Rundgang durch Toulouse Wir schliefen bis um neun und frühstückten etwas Brot mit Erdnussbutter. Das angekündigte Frühstück von unserem Host umfasst leider nur Tee, den wir uns nehmen konnten. Dann schauten wir uns den Jardin Japonais, einen japanischen Garten, an, der in der Nähe unserer Unterkunft lag. Daraufhin wollten wir zur Touristinfo laufen und auf dem Weg eine Kirche ansehen. Irgendwie hatte sich Namid aber mit der Straße vertan. Dafür sahen wir jedoch die alte Stadtmauer, die Garonne, einen netten kleinen Platz mit einer schönen Gasse, eine Kirche sowie die Universitätswohnheime. Wir holten uns zwei Croissants im Univiertel, die wir später im Park essen wollten. Erst mal wollten wir aber zu der Kirche. Wir folgten einfach mal den Schildern zur Basilique Saint-Sernain, 400 m nach links. Mmh, oh, wieder ein Schild, 370 m ... read more
20
33
34

Europe » France March 10th 2020

Tag 1 – "Wir lassen Sie nicht im Regen stehen" und andere Reisegeschichten Um 4.30 Uhr klingelte der Wecker. Namid präparierte aus der restlichen Sahne vom Kuchenessen am Vortag, heißem Wasser und Kakaopulver ein Kakaogetränk in seiner Glasflasche. Dieses Detail schein überflüssig aber würde im Laufe des Tages noch einmal wichtig werden. Um 5.57 Uhr nahmen wir den ersten Zug nach Mannheim. Bereits auf dieser Strecke gab es einige Zwischenfälle. Eine Dame drückte die Notbremse, da sie falsch eingestiegen war, so dass der Zug in einem Bahnhof zum zweiten Mal zum Stehen kam. Eine Person kaufte ihr Ticket einfach im Zug. Und unser Zug hatte eine Viertelstunde Verspätung. Sie häufte sich über die Zeit immer weiter an, und unsere 13 min Umsteigezeit schwanden dahin. Eine nette Bahndame meinte „Sie werden den Zug wahrscheinlich erreichen. Und wenn ... read more
IMG_5593
IMG_5599
20200310_160356

Europe » France » Aquitaine » Bordeaux April 2nd 2019

Tag 25 – Vende hjem Am Abreisetag klingelte unser Wecker um 5.30 Uhr. Um sieben nahmen wir den Bus nach Bordeaux, er kam auch wirklich, sogar früher – ich hatte mich am Vortag auch extra nochmal beim Busfahrer versichert, dass der Bus auch zu der Zeit fuhr. Er hatte dann auch gemeint, dass das mit den Bussen von Bordeaux nach Lacanau-Océan in dieser Jahreszeit echt schwierig war, und auch niemand diese 1 und 2 sah. Der Bus nach Bordeaux fuhr aber zuverlässig mehrmals am Tag. Namid versuchte, noch ein bisschen zu schlafen, und ich schrieb den Bordeaux-Chaos-Blog am Handy weiter. Das hatte ich immer mal zwischendurch gemacht, aber es war einfach so viel passiert, dass es ziemlich lange dauerte. In Bordeaux wollten hatten wir noch eine Stunde Wartezeit und wollten noch mal auf Toilette gehen. Hier ... read more

Europe » France » Aquitaine » Bordeaux April 1st 2019

Tag 24 – Nie wieder nach Bordeaux Der Wecker klingelte um acht und wir gingen in den Botanischen Garten. Das war irgendwie witzig, aus dem Bett aufzustehen und loszugehen - umziehen oder Zähneputzen ging ja nicht. ;) Ana wollte lieber in Ruhe zum Bahnhof gehen, sie hatte ja einen großen Backpack dabei. Wir hatten dann etwa eine Viertelstunde im Botanischen Garten, der glücklicherweise um acht aufmachte. Die Zeit reichte, um einmal vom einen bis zum anderen Ende zu laufen und sich einen Überblick zu verschaffen. Der Garten war in verschiedene Regionen eingeteilt, die Region bei Arcachan entdeckten wir auch. Daraufhin liefen wir zum Bahnhof und setzten uns auf die Wartebank. Schließlich kam Ana auch. Und, mit welcher Wahrscheinlichkeit würde der Bus kommen? Ich meinte 70 %, Ana hatte sich ja am Vortag mehrfach auf dem Handy ... read more
20190401_082801
20190401_082438
20190401_090937

Europe » France » Aquitaine » Lège-Cap-Ferret March 31st 2019

Tag 23 – Cap Ferret & Die Klauen von Bordeaux Am nächsten Tag standen wir früh auf, wobei nein, wir standen um neun auf, aber wegen der Zeitumstellung war es eigentlich erst acht, und da es am Vortag ja so spät geworden war, hatten nicht viel geschlafen. Nach dem Frühstück redeten wir kurz mit Danièle und fuhren dann los. Wir hielten noch kurz am Supermarkt, um Proviant zu kaufen. Ich programmierte das Navi – wieder auf Dänisch – und dann ging es zum Cap Ferret. Da nutze gleich ich die Gelegenheit, um Namid ein bisschen Dänisch beizubringen. Die Landschaft war schön, mit Kiefern überall, und die Sonne schien. Namid suchte Musik aus. Wenig später erreichten wir das kleine verschlafene Fischerdörfchen La Canoe, ein wirklich idyllischer Ort. Wir liefen den schmalen Streifen Strand entlang und schauten uns ... read more
20190331_120021
20190331_124217
20190331_124434




Tot: 0.598s; Tpl: 0.046s; cc: 14; qc: 69; dbt: 0.0796s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.5mb