Tag 30 in Asgabat - die Stadt


Advertisement
Turkmenistan's flag
Asia » Turkmenistan » Ashgabat
May 20th 2017
Published: May 20th 2017
Edit Blog Post

Es ist schwierig, über die Stadt zu schreiben. Und momentan gibt´ auch keine Bilder, weil mein Handy nass geworden und tot ist. Ich hoffe, ich kann die Bilder nachreichen.

Die Stadt hat einen Schachbrettgrundriss, sechsspurige Straßen, Über- und Unterführungen, auf größeren Kreuzungen ein monumentales Kunstwerk, im inneren Bereich sind alle Häuser mit weißem Marmor verkleidet. Alle Häuserblocks haben etwa die gleiche Höhe, aber nicht etwa mit dem Lineal gezogen, es gibt Terrassen die tiefer liegen, oder Türmchen auf dem Dach. Die Gebäude sind alle individuell gestaltet, aber alle weiß.

Demnächst findet in Asgabat die asiatische Olympiade statt - riesige Digitaluhren zählen Tage, Stunden, Minuten und Sekunden bis zur Eröffnung, 120 Tage - dafür wurde ein Stadion gebaut und eine ganze olympische Stadt.

Jeden Tag beginnen Frauen schon um 3.00 damit, die Straßen zu kehren, jede ist für einen bestimmten Abschnitt verantwortlich. In der glühenden Sonne sitzen Leute, graben Löcher in den stabtrockenen Sand und pflanzen Büsche und Blumen. Bewässert wird meist mit dem Gartenschlauch oder Sprinklern - die am wenigsten effektive Art der Bewässerung. Durch die Verdunstung geht viel Wasser verloren. So sind hunderte, wahrscheinlich tausende, von Menschen beschäftigt. Um die Stadt herum sind Wälder angelegt worden, kein einziger dieser Bäume könnte ohne pausenlose Bewässerung überleben.

Auf den Regierungsgebäuden steht jeweils drauf, wer hier residiert, auf den Wohnblocks haben große Firmen sich verewigt: Siemens, Claas, Toshiba...Ist alles irgendwie umwerfend und beeindruckend, aber wie Disnezland, unwirklich.

Die Realitaet holt mich draussen auf dem and sofort ein. Arbeitslosenyahl geschaetzt 60 Prozent, der Staat gibt nichts bekannt. Der Karakum Kanal, der durchs Land fuehrt, mit 1300 km der laengste Bewaesserungskanal der Welt, in einem desolaten Zustand. Ein offener Kanal, viel Wasser verdunstet einfach so...

Die ganze Bewaesserung einer gruenen Stadt, die in der Wueste lieg.


Additional photos below
Photos: 9, Displayed: 9


Advertisement



21st May 2017

Hört sich irgendwie gespenstig an, diese Stadt!
21st May 2017

Asgabat
Ist wirklich bizarr. Auf dem Land 60 % Arbeitslosigkeit.

Tot: 1.051s; Tpl: 0.089s; cc: 12; qc: 28; dbt: 0.0181s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb