Day 2 in Bangkok - seeing old friends


Advertisement
Thailand's flag
Asia » Thailand » Central Thailand » Bangkok
December 1st 2011
Published: June 20th 2017
Edit Blog Post

Geo: 13.7308, 100.521

Mit deutlich weniger Schlafdefizit und Kampf gegen die Temperaturen sollte der 2te BKK Tag starten. Zusammen machten wir uns auf zum Wat Arun. Auf dem Weg dahin sollten wir noch Zeuge eines Fischers werden, der in einem Gewässer fischte welches den Wunsch Fisch zu essen für's Erste aus unseren Gedanken verbannte.
Wir fuhren also mit dem Express Bot den Fluss hinunter bis wir unsere Meinung nach so nah am Wat waren, dass wir ein Taxi nehmen konnten, welches uns nicht arm macht. Aber weit gefehlt - das Taxi fuhr just über die Brücke zurück auf die andere Flussseite von der wir gerade kamen, um uns dann ca 30 min zum Wat zu kutschieren. Wir denken jedoch, dass es sogar der beste Weg war, denn auf der "anderen" Flussseite hatte die Flut noch arger zugeschlagen als auf "unserer" Seite.
Im Wat angekommen zahlten Netti und ich sehr zu Nettis Ärger für Röcke die unsere Knie bedecken sollten, denn es hatte deutlich den Anschein, dass wir weit und breit die einzigen waren, die diesen wunsch erfüllten, alle anderen Frauen waren recht knapp bekleidet - ihr könnt Euch sicher vorstellen wie diebisch wir uns gefreut haben, als wir nachher Kaution in doppelter Höhe dessen zurück bekamen, was wir bezahlt hatten.... 😊 Der Ausblick über die Stadt von Wat Arun aus, war jedoch den Eintritt wert und während wir zuvor 80 Bath für das Taxi gezahlt hatten, nahmen wir zurück die Fähre für 3 Bath...
Biggi und Claudi verschwanden in der Folge zum Königspalast, den sie am Vortag nicht geschafft hatten weil er am Nachmittag zu hat, da dann der König dort wohnt.
Netti und ich besuchten derweil unsere "alten Bekannten" an der Thaibox Schule und luscherten ein wenig beim Training statt selbst zu schwitzen.
Abends shoppten wir dann alle ein wenig auf der Rhambuttri Road, aßen und tranken noch etwas ehe Claudi, Netti und ich dann abends noch in die Scene aufbrechen wollten.
Das gestaltete sich dann zu Beginn auch etwas hektisch, wurden wir doch gleich (sicher mit guter Intention) in einen Laden mit Live Shows der ganz besonderen Art geschleppt. Wir lehnten dankend ab und landeten in einer sehr netten Bar von der aus wir uns das Bunte treiben anschauen konnten. Zu späterer Stunde versuchten wir dann noch unser Glück eine spezielle Lokalität zu finden und landeten am Ende im Taxi eines ganz lustigen Vogels, der uns dorthin bringen wollte, am Ende aber nur einmal um den Block fuhr und zu müde war uns heim zu fahren.... Kein Problem jedoch für das nächste Taxi und so landeten wir um 2.30 endlich im Bett...


Additional photos below
Photos: 5, Displayed: 5


Advertisement



Tot: 2.955s; Tpl: 0.041s; cc: 6; qc: 46; dbt: 0.0462s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb