Tag 97 der letzte Tag in Korea. Nach Dong Hae


Advertisement
South Korea's flag
Asia » South Korea
July 26th 2017
Published: July 27th 2017
Edit Blog Post

Ein traumhafter Tag. Sonne, kleine Wolken und, vor allen, kein Regen.
Besuch einer gigantischen Höhle im Kalkstein, der Anstieg wurde durch eine Monorail Bahn erledigt.
Dann Weiterfahrt durch Täler, vorbei an Bauernhäusern und Felder.
Die Landwirtschaft beschäftigt 6% der Bevölkerung und trägt 2 % zum BIP bei, ist also arbeitsintensiv.
Korea importiert 80 % seiner Nahrungsmittel, ist nur beim Reis unabhängig. Da werden sogar Überschüsse erzielt. Allerdings nur deshalb, weil der Staat den Reisanbau subventioniert um bei diesem Grundnahrungsmittel Autarkie zu gewährleisten. Daher können die Überschüsse auch nicht auf dem Weltmarkt verkauft werden, denn da ist der Preis deutlich niedriger.
Ansonsten wird eine Vielzahl von Produkten angebaut: es gibt große Obstplantagen, wo außer Äpfel fast alle Früchte in einzelnen Tütchen verpackt am Baum hängen zum Schutz vor den Spritzmitteln und vor Insekten.
Überhaupt ist der Einsatz von Spritzmitteln überall zu sehen. Wo man hinschaut ist ein Bauer mit der Spritze zu Gange. Viele der Felder werden auch bewässert.
Ginseng, Sesam, Süßkartoffel, Erdnüsse, Paprika.....

Seit den 1960er Jahren erlebte das Christentum mit dem Wirtschaftsaufschwung und der damit verknüpften Ausbreitung der Bildung einen beispiellosen Aufstieg. Südkorea ist nach den Philippinen und Osttimor das ostasiatische Land mit dem höchsten Bevölkerungsanteil bekennender Christen. Von
20170726_12143420170726_12143420170726_121434

Monorail. zur Höhle
den christlichen Konfessionen stellen mit Abstand die evangelischen Kirchen, insbesondere die presbyterianischen Kirchen, den größten Anteil dar.
Im Landschaftsbild ist dies dadurch belegt, dass fast in jedem Dorf eine christliche Kirche steht. In einer Stadt fand ich sogar drei direkt nebeneinander.
Gräber sind oft siedlungsnah aber eher nicht auf landwirtschaftlich nutzbarem Boden.
Es gibt immer noch Traditionen in Korea, die uns recht fremd sind. Der Bräutigam sorgt für das Haus/die Wohnung, die Braut für die Innenausstattung. Nachdem Wohnraum teuer ist, verzögert sich die Hochzeit oft dementsprechend.
Bei den Hochzeitsfeierlichkeiten wird dann jedem Eingeladenen mitgeteilt, wie viel er zu spenden hat. Herr Hung musste bei der Hochzeit seines Neffen 500 US $ berappen. Die Höhe der Zahlung hängt vom Verwandtschaftsgrad ab.
Obwohl die Regierung großzügig ist, bleibt die Geburtenrate mit 1.1 eine der niedrigsten der Welt.

Erster Blick auf die Japansee, das Ostmeer, klar, dass die Koreaner einen anderen Namen haben und nicht den des Erzfeindes! Das ist das Ende des Eurasischen Festlands, das ich jetzt von W nach O durchquert habe.


Additional photos below
Photos: 18, Displayed: 18


Advertisement

20170726_14275620170726_142756
20170726_142756

Bauernhöfe
20170726_14101120170726_141011
20170726_141011

Ginsenganbau
20170723_17262220170723_172622
20170723_172622

Süßkartoffel
20170723_16434820170723_164348
20170723_164348

Erdnüsse
20170726_14511320170726_145113
20170726_145113

Grabstellen
20170725_08142020170725_081420
20170725_081420

Königsgrab
20170726_15001220170726_150012
20170726_150012

Das Ende des Eurasischen Festlands


27th July 2017

Herzlichen Glückwunsch an dich
Welche Parallelen. Bei uns regnete es die letzten Tage auch ohne Unterlass. Heute scheint sich die Sonne etwas zu zeigen. SO wie du es geschafft hast habe ich mit dem 31.07. Auch meine Dienstzeit geschafft. Gestern hat hoffentlich die letzte Verabschiedung stattgefunden. Heute gehe ich ins MRT um meine Schulter inspizieren zu lassen. Verdacht auf Schulterbandriss. Da die Schmerzen unerheblich nachgelassen haben wirds schon stimmen. Jetzt hör ich mir heut Mittag die Diagnose an dann seh ich weiter.Das kommt davon wenn man sich hektisch aus der Badewanne hielt. Morgen letzter Schultag. 31.07 letzter Arbeitstag. Ich hab meinen Beruf geliebt aber jetzt wird es mir langweilig, das ist immer so bei mir nach 8-10 Jahren. Ich freu mich zunächst aufs Nichtstun. Ich möchte einfach mal blöd aus dem Fenster glotzen, meine Zeit endlich selbstbestimmt gestalten. Das tun wozu ich Lust hab.... Jetzt wirst du auf dem japanischen. Meer herumscippern. Bin total stolz auf dich und dankbar dass du das alles geschafft hast. Sei liebevoll umarmt und cu soon....
27th July 2017

Gratuliere zur Freizeit. Ich wünsche dir gute Gesundheit und eine aufregende Zeit.

Tot: 2.771s; Tpl: 0.045s; cc: 8; qc: 47; dbt: 0.0506s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb