kathmandu city


Advertisement
Nepal's flag
Asia » Nepal » Kathmandu
March 3rd 2014
Published: March 3rd 2014
Edit Blog Post

nach guter bettruhe empfängt uns ein riiiesiges frühstücksbuffet (sind immer noch von dem unerwarteten luxus überrascht) mit coffee-like@home.
anschließend gruppenabfahrt in die altstadt von kathmandu, zur besichtigung deskönigspalastes “hanuman-dhoka” am durbar square, jnweit von der freak road (da wurde zur hippie zeit viel gekifft - wir hegen aber den leisen verdacht, dass das immer noch möglich ist…). wunderbare alte holzschnitzereien, viele tempel für alle möglichen götter, wobei die hauptgötter brama, vishnu und shiva die beliebtesten sind. es gibt auch eine lebende göttin (kumari), ein kleines mädchen, das seit früher kindheit bis zur pubertät in einem haus wohnt und sogar vom könig (letzter 2008 verstorben) bzw vom präsident vereehrt wird. wir waren im innenhof dieses hauses und sie hat doch tatsächlich in dieser zeit aus dem fenster geblickt! weiter durch die stadt zur größten stupa der welt, der “boudhanath”. wie es sich gehört umrunden wir die einige male im uhrzeigersinn und essen anschließend auf einer terrasse unsere ersten momos! tibetischen tee kosten wir auch (mit butter und salz). gar nicht so schlecht, wenn man an eine creme suppe denkt und nicht tee erwartet ;-).
wir dürfen auch ein männer kloster besichtigen, wo noch ganz viel essen vom shiva fest von vor zwei tagen rumliegt (als opfergaben).
die letzte tagesstation ist “pashupatinath” eine unter weltkulturerbe stehende hinduistische toten-verbrennungsstätte am fluss (der auch heilig ist, weiler in den ganges fließt… total logisch?!). während wir dort sind (und sogar fotos machen dürfen!) werden gleich mehrere leichen verbrannt und umgeschichtet und so… ziemlich skurril, weil nebenan disco musik läuft… ganz eigener zugang zum tod, vielleicht kann man sich da was abschauen?!
mit dem bus durch massig verkehr zurück ins hotel und nach waschung (wir wurden ziemlich eingeraucht auf der verbrennungsstätte) ab zu unserem ersten dinner auf eigene verantwortung. klassisch nepalesisches essen… manches sehr gewöhnungsbedürftig :-))). zb: ein curry schmeckte ECHT wie ein pferd stinkt… und kleine schwarze fische… und wasserpflanzen curry, das eigentlich spinat sein sollte. so jetzt ist es fast spät. morgen erste kleine wander tour!


Additional photos below
Photos: 3, Displayed: 3


Advertisement



3rd March 2014

Was für ein fantastischer Bericht - was für ein fantastischer erster Tag. Aufregender und atemberaubender hätte eure TRW-Expedition nicht beginnen können. DANKE, Anna, dass du trotz erschlagender Eindrücke total geschlaucht einen so unglaublich großen Bericht geschrieben hast. Freu mich schon auf die Fortsetzung! Make the best of all!!!
3rd March 2014

Schön von euch zu hören!
Habe mit großem Interesse eure 1. Eintragung gelesen. Kann mich so vage noch an einige Tempel erinnern. Essen klingt ja sehr interessant! (CUrry stinkt wie PFerd, Wasserpflanzencurry!) Hoffentlich geht es euch morgen auch noch gut! Anna ist ja von meiner Küche doch einiges gewohnt, aber für Markus wird das schwieriger! Gromu geht es zur Zeit wieder besser. Sonst bei uns alles okay! Bin im Geiste bei euch!

Tot: 2.742s; Tpl: 0.046s; cc: 24; qc: 103; dbt: 0.0629s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.5mb