in die Wüste. Merzouga 400 km


Advertisement
Morocco's flag
Africa » Morocco
April 24th 2018
Published: April 28th 2018
Edit Blog Post

Unsere edle Unterkunft hätte Plauen, Papageien und Hühner, die sich teilweise frei unter den blühenden Kirschbäumen tummelten. Womit ich jedoch nicht gerechnet habe: die Pfaue hielten keine Nachtruhe, sondern schrien in regelmäßigen Abständen ganz schrecklich.
Der Gockel war Stunden vor dem ersten Morgengrauen schon damit beschäftigt, uns zu wecken und etwas später begannen die Tauben zu gurren.....
Die Nacht war voller Überraschungen.
Der Regen fand wenigstens nur in der Nacht statt, bis zur Abfahrt hätte er aufgehört. 8 ° Celsius, nicht gerade kuschelig.
Und es wurde auch nicht besser, weil die nächsten (vielen) Kilometer über eine Hochebene mit 2000 m ging.
Rgendwann hielt ich an und zog meinen Fleee Pullover an.
Hätte ich schon eher machen sollen, denn nur wenige Kilometer später wurde es warm. Ich musste anhalten, mich wieder ausziehen.
Das Ziel war eine Oase ganz im Süden. Wir wohnen in einem traditionellen Haus aus Lehm mit Blick auf die Dünen. Die Tauben und Spatzen hier halten die Nachtruhe ein!


Additional photos below
Photos: 7, Displayed: 7


Advertisement



Tot: 0.068s; Tpl: 0.041s; cc: 7; qc: 23; dbt: 0.0121s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb