Blogs from Colombia, South America - page 7

Advertisement

South America » Colombia October 9th 2013

Columbien hat mir von all den Laendern, durch die ich schon in den Amerikas gefahren bin, am besten gefallen. Die Haeuser am Land sind durchwegs nur ebenerdig, aber recht sauber, bunter Anstrich und Blumen ohne Ende, in alten Toepfen, in Konservendosen, einfach in allem, was sich anbietet. Jedes Haus scheint einen Hund zu haben und auch umgekehrt, jeder Hund hat ein Zuhause. Es gibt keine Hunde, die die Strasse entlang laufen, um irgendwas Fressbares zu finden, das aus einem Autofenster geflogen ist. Viele Hunde haben sogar ein Halsband, oder zimindestens einen Strick um den Hals, sie haben also einen Besitzer. Und die meisten Hunde haben eine Huette, vor dem Haus oder auch auf dem Balkon (falls doch einer da ist). Nicht so, wie manche, die sich huettenlos durchs Leben schlagen muessen, in Gauting zum Beispiel. Auch ... read more

South America » Colombia » Medellin October 8th 2013

Medellin: 3,5 Mio Einwohner.Stadt des ewigen Fruehlings: Jahresdurchschnittstemperatur: 22 ° C. Der Oktober hat durchschnittlich 221 mm N, 25 Regentage, und 4,3 Sonnenscheinstunden pro Tag. Das mit den Sonnenscheinstunden kommt hin, den Rest des Tages ist es bedeckt. Aber mit den vielen Regentagen haben wir Glueck, sowohl gestern als auch heute ist es trocken.Kath... read more

South America » Colombia October 6th 2013

die Tage in Bogota: Mit ihren 6,8 Millionen Einwohnern im eigentlichen Stadtgebiet und 7,9 Millionen in der Agglomeration (Volkszählung 2005) ist Bogotá der größte städtische Ballungsraum Kolumbiens und außerdem eine der am schnellsten wachsenden Metropolen Südamerikas; sie stand 2008 an 36. Stelle in der Liste der größten Metropolregionen der Welt. Berta bei BMW, 600.000 columbianische Pesetas spaeter mit neuem Oel etc. wieder zurueck. Stadt: Hauptplatz(Bolivar) - nicht wert anzuschauen Kathedrale von 1823: nicht wert anzuschauen Goldmuseum mit wunderbaren, uralten Goldschaetzen Botero Museum: Ich liebe es, da ... read more

South America » Colombia » Medellin October 6th 2013

Jetzt sind wir schon 6 Tage in Kolumbien und noch immer ist nix passiert. Dabei geschehen in Columbien an einem Wochenende mehr Morde, als in Norwegen im ganzen Jahr. Ich finde, der Vergleich hinkt, denn in Norwegen hat es selbst ein motivierter Moerder schwer - mit dem ganzen Schnee, so lange Dunkelheit im Winter, da verirrt man sich ja womoeglich, ewig lange Fjorde, die einem am Vorwaertskommen hindern.... Heute war zwar kein border day, aber das volle Programm lief trotzdem: Frueh aufstehen, MR beladen, vors Hotel fahren, Fruehstuecken um 6.30 umd puenktlich um 7.30 sind wir abgefahren (14 º C). Sogar mein Privatfeind war rechtzeitig da, ich hoffe immer, dass wir ihn mal verlieren, weil er ja ewig zu spaet ist... Am Vorabend war im Hotel ein Hochzeitsempfang - im 7. Stock. Alle, die im 6. ... read more

South America » Colombia » Bogota October 2nd 2013

Wieder frueh aufstehen, wir muessen zum Zoll und denen die MR entlocken. Um 8.00 sitzen wir alle im Bus, mit Helm, Motorradschluesseln, Regenzeug, Buch, Wasserflasche etc. So kurz vor 9.00 hatte sich der Fahrer des Kleinbusses durch Bogota gewuehlt und war bei der Adresse angelangt, wo wir den Fixer abholen sollten. Ein Fixer ist jemand, der sich auskennt und gegen Geld hilft, die oertliche Buerokratie zu ueberwinden. Aber wir brauchten den Fixer noch nicht - die Zollinspektoren inspizieren heute erst ab 14.00. Also zurueck zum Hotel, wir treffen uns um 13.00 wieder und ueben dann weiter. Das Treffen um 13.00 ist denkbar kurz: wir treffen uns um 15.00 wieder, Kevin hat keine Ahnung, ob wir heute noch was erledigen koennen oder nicht... Um 15.00 fahren wir wieder zum Buero, wo wir den Fixer abholen sollen. Keiner ... read more

Advertisement

South America » Colombia » Bogota October 1st 2013

Frueh aufstehen - merkt man, dass ich allmaehlich saumuede bin??? Am Flughafen rumlungern. Ankunft in Bogota - es beginnt zu regnen, Hurra, wenigstens keine Duerre. Es zeigte sich wieder mal, dass es ueberall weisse und schwarze Schafe gibt. Die weissen Schafe schleppten das Gepaeck und halfen beim Einladen, Tim stellte sein Gepaeck vor das Auto, in das es hinein musste und setzte sich in den Minibus. Als ich dann nach getaner Arbeit auch einstieg meckerte er rum, dass er so lange hier sitzen musste ohne Klimaaanlage im Auto. Ich wies ihn sanft darauf hin, dass es immer noch besser sei, im Auto nichts zu tun, als draussen mitzuhelfen. Ich fuerchte, wir werden keine Freunde fuers Leben. Auch Sir Charles (Blois) kann mich wohl kaum ausstehen. Er sass im Flieger neben mir und wir mussten was ausfuellen, ... read more

South America » Colombia » Bogota September 25th 2013

We survived the Bogota traffic jam and made it back to our hostel safely. Fortunately our bags were still at the hostel and with all their contents! We were again told that we would be staying in an apartment rather than the main hostel building. We were led to the same building, but this time up to the fourth floor and into a large two bedroom apartment – not bad for 30AUD per night! It would have been even better if the hot water worked… I spent the next few hours on the phone to approximately a million people at our airline trying to sort out our flight home which they decided to change to a day later without telling us. Eventually we decided to give up trying to get any sense out of the call ... read more
Worshipping Wok
Art at Museo Nacional
Old door at Museo Nacional

South America » Colombia » Villa de Leyva September 24th 2013

Our trip to Villa de Leyva started with a taxi ride to the main bus terminal. We finally managed to find the right booth and purchased our tickets to Tunja which is about 3hours from Bogota and a 45minute minibus ride from Villa de Leyva. The bus was due to leave in 10minutes so we grabbed some empanadas to go and headed over to the bus hoping that we hadn’t missed out on seats… Turns out we didn’t have to worry as we were the first people on the bus. In fact we were still the only two people on our very comfy very large bus when the driver and ticket sales man boarded and drove away… We spent the first hour of the trip making our way very slowly out of Bogota picking up passengers ... read more
Villa de Leyva street
Painting nails in Plaza Meyor
Church

South America » Colombia » Bogota September 21st 2013

We arrived in Bogota just before 9am following an early flight (and even earlier taxi!) from Armenia. Fortunately our room was ready so we were able to check in as soon as we arrived at the hostel. The lady said our room wasn’t in the main building so walked us to an apartment block nearby and showed us to our very own studio apartment complete with kitchen which would be our home for the next two nights. Our apartment was in the La Candalaria district of Bogota, which is close to most of the major sites and museums. The suburb is really strange, there are gorgeous old building (sometimes covered in terrible graffiti) right next to grimey ‘newer’ building which look like they were transplanted from communist Russia. Its shame they didn’t think about architecture of ... read more
Our apartment
Plaza de Bolivar
Iglesia de San Ignacio

South America » Colombia » Leticia September 19th 2013

I was lucky enough to spend 2 days living with the indigenous community of San Pedro de Tipisca, 3 hours boat ride from Puerto Narino. The community of San Pedro de Tipisca has about 30 houses, 1 school, 3 teachers for 90 students of all ages, 1 church, and zero clinic. The native language is Ticuna and is the last Colombian community before reaching the neighboring Peru along the Amazon River. I stayed with the family of Nixon Macedo (Nixon, his wife, and 3 daughters ages 2, 6, and 12). They asked why did I choose to come to their small village. I told them I wanted to observe and learn about their culture and ways of livings. In the morning, I went to bathe by the river bank with the kids. While the kids are ... read more
San Pedro de Tispisca
San Pedro de Tispisca
San Pedro de Tispisca




Tot: 0.443s; Tpl: 0.009s; cc: 9; qc: 71; dbt: 0.2591s; 71; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 1; ; mem: 6.4mb