Raus aus den Federn!


Advertisement
Brazil's flag
South America » Brazil » Paraíba » João Pessoa
August 31st 2012
Published: August 31st 2012EDIT THIS ENTRY

Und zwar möglichst früh! Heute Morgen (halb 7, also eigentlich noch mitten in der Nacht) wurde ich durch die lieblichen Stimmen von nicht nur einem sondern von gleich 3 Kindern geweckt. Denn Juciana, Batistas Schwiegertochter, bei der wir in Monteiro übernachtet haben, ist zu Besuch gekommen. Zusammen mit ihrer kleinen Tochter Bianca und einem Nachbarkind - Michele, die mal das Meer sehen wollte. Und das hieß natürlich dann, dass die ganze Familie so früh wie möglich zum Strand aufbrechen muss, damit die Kinder möglichst viel davon haben. So wurde also auch ich quasi aus dem Bett geworfen, mit den Worten: "In 2 Minuten wollen wir los!" Seit wann sind Brasilianer bitte so gestresst?? Nun gut, aus den 2 wurden immerhin 10 Minuten und ich konnte mich geradeso für den Ausflug fertig machen.

Bis mittags sind wir dann an der Praia de Cabo Branco geblieben (einer der Stadtstrände, gleich neben der Praia de Tambaú), dann sind die Kleinen vor Müdigkeit fast umgekippt. Für alle 3 war es der erste Stransausflug. Michele konnte nicht genug vom Meer bekommen, Bianca hatte furchtbare Angst vor den Wellen und Guilherme... der hat sich die meiste Zeit damit begnügt, mit Sand um sich zu werfen.

Und gelernt hab ich auch etwas: Es passen locker 5 Erwachsene und 3 Kinder in ein Auto. Der Platz reicht sogar noch aus um die Kinder halb unterm Sitz zu verstecken wenn man an der Polizei vorbeifährt. Faszinierend.



Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick auf die nächsten Wochen: Am Sonntag beginne ich endlich meine lang ersehnte Rundreise durch Brasilien. Ich werde früh morgens nach Salvador fliegen, wo ich mich mit Steffi treffe und nachdem wir zusammen die Stadt unsicher gemacht haben, werden wir den weiteren Weg gemeinsam reisen. Zuerst in den Nationalpark Chapada Diamantina, danach für 8 Tage Rio de Janeiro (wo wir auch noch Victoria treffen) und im Anschluss Manaus, von wo aus wir mit dem Schiff weiterfahren, den Amazonas hinunter bis Belém. Ich bin schon sehr gespannt, was uns alles erwartet. Auf jeden Fall versuche ich euch auf dem Laufenden zu halten und vor allem ganz viele Fotos zu posten


Additional photos below
Photos: 3, Displayed: 3


Advertisement



Tot: 0.178s; Tpl: 0.01s; cc: 16; qc: 63; dbt: 0.0367s; 63; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb