Bei den Zapatistas in Chiapas


Advertisement
Published: December 2nd 2009EDIT THIS ENTRY

In San Christobal de las Casas habe ich Mexiko mal von einer ganz anderen Seite kennengelernt.
Chiapas ist der aermste Staat in Mexiko. So bald man die Stadt verlaesst und in die nahegelegenen Maya-Doerfer faehrt, kriegt man das deutlich vor Augen gefuehrt. Ich war hier in Chamula. Die Leute sind so glaubig, dass sie keine Fotos von sich machen lassen. Das raubt ihnen die Seele. Die Kriche war sehr beeindruckend. Ueberall sind Kerzen und der Boden ist mit Heu ausgelegt. Leider sind keine Fotos davon moeglich.
San Chris ist sehr touristisch, doch dafuer immer noch sehr billig. Es hat eine wunderschoene Kolonialarchitektur und ist bekannt durch den Aufruhr der Zapatistas . Hier gibt es ein Kino, das jeden Tag Dokumentationen dazu zeigt. Es war sehr beeindruckend, wie die Menschen hier leben und wie sie sich behaupten. Das Problem der politischen und wirtschaftlichen Unterdrueckung fndet nicht nur in Mexiko statt. Daher werden sie auch als Vorbild in anderen Laenern gesehen. In der Stadt sind ueberall Lokale, Bars, Restaurants zu finden, die ihre Zugehoerigkeit zu den Zapatistas zeigen.
San Chris liegt in der Hochebene Mexikos. Tagsueber sind hier 25 grad und nachts 8. Das war auch der Grund, warum meine Erkaeltung (aufgrund der Klimeanalage im Nachtbus, die auch dazu fuehrte, dass ich meine Handy unter Wasser setzte, weshalb ich jetzt keins mehr habe...) nicht so schnell besser wurde. Immerhin waren im Hostel nicht so viele Traveller, dass ich saemtlich Decken fuer mich nutzen konnte.
Ein Ausflug zum Cañon de Sumidero war auch noch drin. Krokodile und verschiedene Vogelarten sind hier zu bewundern.


Additional photos below
Photos: 35, Displayed: 23


Advertisement



11th December 2009

die vögel
... im cañon de sumidero heißen zopilotes und sind geier . die bars in der stadt sind auch soetwas ähnliches - sie schmücken sich mit zapatistischen federn, aber weder politisch noch finanziell unterstützen sie die zapatisten. finde deine worte zur armut hier gut, komm doch einfach wieder, um hier ein bisschen zu arbeiten in einer ngo. es gibt aus brd auch stipendien für soetwas (weltwärts oder inwent). oder auch: in brd organisieren, die nötige tiefgreifende veränderung umsetzen, denn die armut hier hängt mit dem reichtum dort eng zusammen. aber wem erzähl ich das...

Tot: 0.943s; Tpl: 0.012s; cc: 15; qc: 59; dbt: 0.0698s; 59; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb