Die Entdeckung der Langsamkeit


Advertisement
Hungary's flag
Europe » Hungary
April 9th 2009
Published: April 9th 2009EDIT THIS ENTRY

Den Titel koennte ich auch auf das Internetcafe hier beziehen. Was fuer eine Scheisse, so was langsames gibts net mal im FDH. Und billig isses auch net grad...Naja, dafuer muss ich um so schneller erzaehlen. Ja, ich bin also in Budapest. Grad angekommen. Nach drei Tagen Unterwegs ist das doch schon mal was, wa?

Also gut, wie hat sich mein bisheriges Projekt >NOrdostpassage< gestaltet? Naja, mal wieder anders als gedacht. Aber deshalb noch lang net schlecht.

Naja, auf Anfang:

Mein Fehlstart in FRankfurt hat mir nachher in Pilsen so einige Startschwierigkeiten bereitet. KOmm ich gleich drauf.

Bayern auf Bayernticket war ja schon mal geil. Musste sogar bis nach Pilsen nur 3 mal umsteigen. Und dazwischen durfte ich so lustige Ortsnamen wie z.B. Langenprozelten lesen. Das hat was von ner Langener Buergerinitiative gegen Haeuserbau...

In Nuernberg wurde als erste Reisemoeglichkeit die S-bahn nach Roth angekuendigt. Hat mich gefreut, zwar die Bundeswehrstiefel zu tragen, aber trotzdem net in die Kaserne zu muessen

In Nuernberg hat mein Schwabenherz 2 Schlaege lang ausgesetzt. Da hab ich n Ticket von der Grenze bis nach Pilsen gekauft. Fuer 10,95 Euro. Das hat mich erstmal net gestoert. Aber die nette Bahnmitarbeiterin hat sich dann nen Ast gelacht, und mir gesagt, mitm Bayern-Boehmen-Ticket waer ich fuer alles in allem 23 Euro durch Bayern und bis Pilsen gekommen. Naja, mein Herz schlaegt wieder, und naechstes mal weiss ichs ja

Die Streckenfuehrung sorgte dann sogar dafuer, dass ich auf dem Weg nach Furth auch mal nach Cham kam. Fuer viele nur n schlechter Wortwitz, der Rest weiss, wie ichs meine

Gut, also vorgestern Dienstag um 19:55 Uhr in Pilsen. Dunkel wars, und keine Wechselstube hatte mehr auf. Is ja net schlimm, die meisten Hostels kann man ja auch in Euro zahlen. Nach der an Riga (uaaaah) erinnernden Unterfuehrung traf ich gleich 4 Austauschstudenten. Is ja geschickt, kann man gleich nach nem Hostel fragen. Ok.
Es gibt Staedte, wie z.B. Istanbul, da lacht man einen aus, wenn man nach nem Hostel fragt. Weil bis man dahin kam, wo man fragt, muss man schon an 5 vorbeigelaufen sein. Und es gibt Staedte, da wirste fuer die gleiche Frage auch ausgelacht. Weil sie so ist, als wuerdest du in der Sahelzone nach nem Springbrunnen fragen.

Staedte wie Pilsen!

Das Ende vom Lied: Ich bin durch die Gegend geirrt wie bloede. Irgendwann kam ich zu nem Kaufland, da konnt man mit Euro bezahlen. Die nette Dame hat aber sehr bedauert, dass das Wechselgeld in Kronen ausgezahlt werden muss. Ha, wie geil! Haett die Frau gewusst, was ich am liebsten mit ihr gemacht haett, sie haette mir ne Zahnbuerste geschenkt...

Nu war ich so verdurstet, dass ich erstmal 3 mal verschiedene Limonaden in 2-LIterflaschen gekauft hab, und 2 Bier. Schon auf dem Parkplatz (is ja net so, dass ich sonst nix dabei haette) hab ich mich gefragt, wie bloed man eigentlich sein kann. Noch bloeder, mit meinem Geiz hab ich die letzte Flasche erst heut frueh irgendwo abgestellt

Ne halbe Stunde spaeter sass ich neben, nicht unter der sprichwoertlichen Bruecke. Bier trinken. Mit der Kauflandtuete. Sah sicher aus wien Penner. War mir aber net ganz angenehm dort. Das dumme, wenn man sich das hinterletzte Eck aussucht: Man sitzt im hinterletztne Eck. Und ich war mir net sicher, ob ich irgendwie ne abschreckende Wirkung hab

Irgendwann wurds sooo kalt, dass ich losgelaufen bin. Was soll ich sagen: Nachts um 2 seh ich am Himmel ein Licht. Ein gelbes. Und da steht Hostel drauf.

Nachdem ich beim Angebot von 20 Euro wohl noch so ausgesehen hab, als wuerd ich sofort auf der gegenueberliegenden Strassenseite meinen Schlafsack ausrollen, werden wir uns bei 12 Euro einig.

Pilsen hab ich mir noch angeschaut, und danach bin ich nach Senica zu Freunden gefahren, die ich zum Teil schon sehr lang nimmer gesehen hatte. 8 Jahre. Die haben mich dann heut frueh nach Bratislava gefahren, von wo aus ich ohne besondere Vorkommnisse bis nach Budapest kam.

So, in 5 min is mein Internet schon wieder alle. Und ich hab das Ticket fuer Belgrad in der Tasche. Um 23:00 Uhr geht der Zug.

In diesem Sinne hoffe ich, ich erzaehl morgen mit bissel mehr Ruhe. Videmo se sutra

Advertisement



Tot: 0.157s; Tpl: 0.009s; cc: 8; qc: 50; dbt: 0.0303s; 50; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.4mb